Manspreading

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manspreading, hier in der Stockholmer U-Bahn.

Manspreading ist die englische Bezeichnung für die bei einigen Fahrgästen, im öffentlichen Verkehr, zu beobachtende Angewohnheit, mit gespreizter Beinhaltung zu sitzen. [1] Der Begriff richtet sich primär gegen männliche Fahrgäste. Da durch das Manspreading die Bewegungsfreiheit der Sitznachbarn eingeschränkt wird, wurden in einigen Verkehrsbetrieben in der USA Werbehinweise aufgestellt, die darauf hinweisen sollten, dass man den Platzverbrauch auf ein Minimum beschränken sollte.[2]

Wissenschaftler argumentieren, dass die gespreizte Sitzhaltung eine natürliche Folge des männlichen Körperbaus sei.[3][4]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

She-Bagging, hier in der Londoner U-Bahn.

Der Begriff wird wegen seiner Stereotypisierung des männlichen Geschlechts als sexistisch kritisiert.[5][6] Weiters wurde auch kritisiert, dass ähnliche Verhaltensweisen, die primär von Frauen verursacht werden, von den "Manspreading"-Kampanien meist ignoriert werden. Eine dieser Verhaltensweisen, die primär vom weiblichen Geschlecht ausgeht, wäre beispielsweise das sogenannte "She-Bagging". Beim "She-Bagging" geht es darum, dass eine Person ihre Taschen auf den Sitzflächen deponiert und somit Platz wegnimmt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr Amy Cuddy: Dein Körper spricht für dich: Von innen wirken, überzeugen, ausstrahlen. Mosaik Verlag, 2016, ISBN 978-3-641-17460-6 (google.ch [abgerufen am 11. Mai 2017]).
  2. Emma G. Fitzgimmons: A Scourge Is Spreading. M.T.A.’s Cure? Dude, Close Your Legs.. In: The New York Times (Onlineausgabe).
  3. Ash Bennington und Mark Skinner: Manspreading: The Myth & The Math (Dude), gesehen am 16. Januar 2016.
  4. Manspreading: When men use science to excuse chauvinism. In: The Telegraph. (telegraph.co.uk [abgerufen am 11. Mai 2017]).
  5. Is the 'manspreading' campaign just prejudice against big guys? In: Telegraph.co.uk. (telegraph.co.uk [abgerufen am 8. Mai 2017]).
  6. Why should ‘manspreading’ be just for men? In: The Guardian. 28. August 2015, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 9. Mai 2017]).
  7. Young: 'Manspreading'? But women hog subway space, too. In: Newsday. (newsday.com [abgerufen am 8. Mai 2017]).