Mara Pfeiffer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mara Pfeiffer geb. Braun[1] (* 1978 in Heidelberg) ist eine deutsche Autorin und Journalistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mara Braun wuchs in Erbach (Odenwald) auf. Das elfte Schuljahr verbrachte sie in den USA und besuchte dort die High School in McComb in Mississippi. Damals wurde, unter anderem durch die Mitarbeit an der Schülerzeitung, ihr Interesse am Journalismus geweckt.[2]

Nach dem Abitur am Gymnasium in Michelstadt studierte Braun an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz Filmwissenschaft und Publizistik. Neben der Mitarbeit beim Unifernsehen CampusTV machte sie in dieser Zeit diverse Hospitanzen, etwa bei 3sat, dem ZDF und dem Südwestrundfunk. Nach dem Studium arbeitete Braun zunächst als Redakteurin bei 3sat und absolvierte dann ein journalistisches Volontariat bei der Verlagsgruppe Rhein Main. Dort arbeitete sie anschließend als Redakteurin für Hochschule und Social Media sowie später für die Kinderzeitung Kruschel.[3] Seit 2013 ist sie freiberuflich tätig.

Im Mai 2017 heiratete sie den Wiesbadener Schriftsteller Alexander Pfeiffer.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ein Paar der Worte gibt sich Ja-Wort im Literaturhaus: Mara Braun und Alexander Pfeiffer haben geheiratet sensor-wiesbaden.de, abgerufen am 16. Mai 2017
  2. Die Mainzer Journalistin Mara Braun hat mit „Unzertrennlich“ ihr drittes Buch veröffentlicht. In: Allgemeine Zeitung Mainz. Abgerufen am 18. Oktober 2015.
  3. Literaturagentur Brinkmann: Autoren. In: Webseite der Agentur. Abgerufen am 18. Oktober 2015.