Marc Hohenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Hohenberg
Spielerinformationen
Geburtstag 3. März 1985
Geburtsort Hannover, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Rechtsaußen
  Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
–2004 [1] DeutschlandDeutschland TSV Hannover-Anderten
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2004–2006 DeutschlandDeutschland Wilhelmshavener HV
2006–2008 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg Gladiators
2008–2011 DeutschlandDeutschland TSV Hannover-Burgdorf

Marc Hohenberg (* 3. März 1985 in Hannover) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler.

Er spielte seit 2006 für die SC Magdeburg Gladiators in der ersten Handball-Bundesliga. In der Saison 2006/2007 spielte Hohenberg im Wesentlichen für die 2. Bundesliga-Mannschaft der Magdeburger (SCM Youngsters). In der Saison 2007/2008 gehörte der Student dem Kader der Erstligamannschaft an. Da er eine Förderlizenz hat, war er für beide Mannschaften spielberechtigt. Ab der Saison 2008/09 spielt Hohenberg bei der TSV Hannover-Burgdorf. Seine Position ist Rechtsaußen. Da sein Vertrag nicht verlängert wurde, hat er den Verein nach Ende der Saison 2010/2011 verlassen.

Für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft bestritt Hohenberg einige Länderspiele.

Seit Anfang des Jahres 2012 ist er nach dem Bachelor-Abschluss seines BWL-Studiums im Marketing der Basketballer des FC Bayern München angestellt.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vizejugend-Europameister 2003
  • EHF-Cup Sieger 2007 [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handball-News.de, vom 19. Mai 2004, Wilhelmshavener HV: Marc Hohenberg zum WHV
  2. http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-1-38396.html
  3. scm2.de: Marc Hohenberg, abgerufen am 16. September 2007