Marienkirche (Oldendorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marienkirche

Die evangelisch-lutherische denkmalgeschützte Marienkirche steht in Oldendorf, einem Stadtteil von Melle im Landkreis Osnabrück von Niedersachsen. Die Kirchengemeinde gehört zum Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte im Sprengel Osnabrück der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine kleine, von Mönchen aus dem Kloster Corvey erbaute Holzkirche hatte es an dieser Stelle schon im 9. Jahrhundert gegeben. Die heutige Saalkirche wurde in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut. Sie besteht aus dem quadratischen, mit einem spitzen, verschieferten Pyramidendach bedeckten Kirchturm im Westen, dem Langhaus aus zwei Jochen, dem gerade geschlossenen Chor und der Sakristei. Auf der Südseite des Langhauses befindet sich das kleeblattbogige Portal in rundem Gewände, die seitlichen Säulen haben knospenförmige Kapitelle. Das doppelte eichene Türblatt ist von 1600.

Der Innenraum ist mit einem spitzbogigen Kreuzgewölbe überspannt, dessen Grate der Gurtbögen und Schildbögen leicht verlaufen. Die Reste von Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert sind umfangreich. Auf der Ostwand ist die Verkündigung dargestellt. Auf der Nordwand des Langhauses ist Christophorus abgebildet. Zur Kirchenausstattung gehört ein Flügelaltar, der vor 1520 gebaut wurde. In einem ornamentalen Rahmen ist der Kalvarienberg, über der Predella sind der Salvator und die Apostel dargestellt, auf den Flügeln je zwei Szenen aus der Passion. Die Chorschranke und die Kanzel sind mit Schnitzereien und Wappen verziert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Marienkirche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 14′ 21,5″ N, 8° 19′ 18,8″ O