Mario Sara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mario Sara
SC Ritzing 2016-17 – Mario Sara 0025a.jpg
Mario Sara (2016)
Personalia
Geburtstag 21. Februar 1982 (36 Jahre)
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 180 cm
Position Innenverteidiger, früher Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1989–2000 FK Austria Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2001 WSG Swarovski Wattens 25 0(2)
2001–2002 FC Tirol Innsbruck 2 0(0)
2002 SV Pasching 0 0(0)
2002–2004 FC Lustenau 07 47 0(4)
2004–2006 SCR Altach 64 0(8)
2006–2008 SK Rapid Wien 16 0(0)
2008–2010 FC Wacker Innsbruck 63 0(3)
2010–2015 FC Vaduz 129 (10)
2015–2017 SC Ritzing (?)
2017– SV Wimpassing (?)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Österreich U-16
Österreich U-17
Österreich U-18
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. Januar 2018

Mario Sara (* 21. Februar 1982) ist ein österreichischer Fußballspieler. Sein Vater ist der ehemalige Austria-Spieler Josef Sara und sein Onkel der frühere Nationalmannschaftskapitän Robert Sara.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Karriere begann er in der Jugend von FK Austria Wien. 2001 kam er zum FC Tirol, mit dem er 2002 österreichischer Meister wurde und dabei selbst zu zwei Einsätzen kam.

Er wechselte anschließend 2002 für zwei Jahre zum FC Lustenau 07, bis er 2004 zum SCR Altach ging, wo er in der Saison 2005/06 den Meistertitel in der zweitklassigen Ersten Liga und somit den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Im Mai 2006 wechselte Mario Sara zum SK Rapid Wien. Auf sich aufmerksam machte Sara in der Liga vor allem durch seine gefährlichen Freistöße mit dem linken Fuß. 2008 wurde er erneut österreichischer Meister, diesmal hatte er vier Einsätze zu verbuchen.

Nachdem sich Mario Sara auch bei Rapid nicht in der Bundesliga hatte durchsetzen können, ging er 2008 wieder zurück in die Erste Liga und nahm ein Angebot des FC Wacker Innsbruck an. Mit dem FC Wacker Innsbruck wurde Sara in der Saison 2009/10 mit zwei Punkten Vorsprung auf den FC Admira Wacker Mödling Meister der zweitklassigen österreichischen Ersten Liga und stieg somit mit dem Team in die Bundesliga auf.[1]

Noch vor dem Beginn der Spielzeit 2010/11 wechselte der 28-Jährige nach Liechtenstein zum FC Vaduz.[2] Der gelernte Mittelfeldspieler wurde dort zum Innenverteidiger umgeschult und blieb dort fünf Jahre[3], bevor er zum Saisonwechsel 2015 ins Burgenland zum SC Ritzing wechselte.[4] Im Juli 2017 wechselte der 35-Jährige zum SV Wimpassing, wo er als Innenverteidiger spielt.

Er lebt heute mit seiner Frau Carina und ihrer Tochter in Hornstein am Neufelder See.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mario Sara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FC Wacker Innsbruck: Wir sind zurück - Gemeinsam haben wir es geschafft (Memento vom 30. Mai 2010 im Internet Archive)
  2. Sara, Winkler verlassen den Meister
  3. FC Vaduz: Burgmeier und Sara verlängern (7. April 2014)
  4. Mario Sara verlässt FC Vaduz. weltfussball.at, 23. Juni 2015, abgerufen am 5. September 2015.