Marjorie Rambeau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Debt (1917)

Marjorie Rambeau (* 15. Juli 1889 in San Francisco, Kalifornien; † 6. Juli 1970 in Palm Springs, Kalifornien) war eine US-amerikanische Film- und Theaterschauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marjorie Rambeau stand seit ihrem zwölften Lebensjahr auf der Bühne, und avancierte in den 1910er und 1920er Jahren zu einer gefragten Broadway-Schauspielerin, die beispielsweise von September 1916 bis April 1917 286 Mal für das Stück Cheating Cheaters von Max Marcin auf der Bühne stand. 1917 gab sie ihr Filmdebüt in The Greater Woman. Nach einigen weiteren Streifen kehrte sie zunächst an das Theater zurück, um mit dem Aufkommen des Tonfilms eine zweite Karriere zu beginnen. Sie wurde zweimal als Beste Nebendarstellerin für den Oscar nominiert: 1941 für ihre Darstellung als Prostituierte und Mutter von Ginger Rogers in Primrose Path und 1954 für ihre Darstellung der Filmmutter von Joan Crawford in Herzen im Fieber.

1945 war die Schauspielerin in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem ihre Schwester starb und Rambeau beide Beine mehrfach gebrochen wurden. Mehrere Operarationen war nötig und die Schauspielerin konnte erst 1948 wieder ihre professionelle Karriere aufnehmen. 1958 gab sie ihn einem Interview zu, durch die unablässigen Schmerzen in die Abhängigkeit von Tabletten geraten zu sein. Kurze Zeit danach zog sie s sich mit ihrem Ehemann nach Palm Springs zurück, wo sie bis zu ihrem Tod zurückgezogen lebte. Sie war dreimal verheiratet, unter anderem mit dem Autor Willard Mack. Heute erinnert ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame an die Schauspielerin.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marjorie Rambeau – Sammlung von Bildern