Mark De Man

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark De Man
Italy vs Belgium - Mark De Man.jpg
Mark De Man im Jahre 2008
Personalia
Geburtstag 27. April 1983
Geburtsort LöwenBelgien
Größe 180 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1991–1993 Haasrode
1993–1996 Oud-Heverlee Leuven
1996–1997 Racing Jet Wavre
1997–1998 Oud-Heverlee Leuven
1998–2002 RSC Anderlecht
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2008 RSC Anderlecht 83 (0)
2008–2009 Roda JC Kerkrade 7 (0)
2009–2011 Germinal Beerschot 16 (0)
2011 → Oud-Heverlee Löwen (Leihe) 8 (0)
2011–2013 Sporting Hasselt
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001 Belgien U-18 6 (0)
2001–2002 Belgien U-19 13 (0)
2002–2003 Belgien U-20 3 (0)
2004–2005 Belgien U-21 13 (0)
2007–2008 Belgien 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. September 2011

2 Stand: 18. September 2011

Mark De Man (* 27. April 1983 in Löwen) ist ein belgischer Fußballspieler. De Man kann sowohl als Verteidiger als auch als defensiver Mittelfeldspieler fungieren.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

De Man startete seine fußballerische Karriere als 8-jähriger bei den Stormvogels Haasrode. Nach zwei Jahren wechselte er zum Verein Oud-Heverlee Löwen. 1996 spielte er eine Saison für die Jugend von Racing Jet Wavre, kehrte aber danach nach Oud-Heverlee zurück. 1998 wechselte er zum belgischen Spitzenklub RSC Anderlecht.

2002 debütierte er für die A-Mannschaft von Anderlecht und 2003 wurde er definitiv zu einem Spieler der 1. Mannschaft. Bereits 2004/2005 gelang es ihm erstaunlich viel Spielpraxis für Anderlecht sammeln zu können. 2005 stieg er, dank Trainer Franky Vercauteren und der Verletzung von Vincent Kompany, zum Stammspieler der A-Mannschaft auf.

Mark De Man übernahm am 23. Dezember 2005 die Partnerschaft eines in Löwen ansässigen Fanklubs. Dieser Fanklub ist der größte Fanklub des RSCA in Flämisch-Brabant und hat die Berechtigung für alle Spiele des RSC Anderlecht Tickets zu verkaufen.

Im Sommer 2008 unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag mit dem niederländischen Verein Roda JC Kerkrade, wechselte im Januar 2009 aber bereits nach nur 7 absolvierten Partien wieder und ging nach Antwerpen (Germinal Beerschot), wo ein Großteil seiner Familie wohnt. Dort blieb er bis zur Winterpause 2010/11, ehe er an die Oud-Heverlee Löwen ausgeliehen wurde. Für die Oud-Heverlee Löwen spielte er dann auch in der Rückrunde und wurde dann im Sommer als vereinslos erklärt. Nach zwei vereinslosen Monaten wechselte er daraufhin in die dritte Liga zum Sporting Hasselt; dort war er bis Sommer 2013 aktiv.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2006 bis 2008 war Mark De Man auch in der Nationalmannschaft aktiv und absolvierte vier Länderspiele für Belgien. Er debütierte am 24. März 2007 im EM-Qualifikationsspiel gegen Finnland.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]