Marshall Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marshall Thompson 1945

Marshall Thompson (* 27. November 1925 in Peoria, Illinois; † 18. Mai 1992 in Royal Oak, Michigan) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine erste winzige Rolle hatte Thompson 1944 in der Komödie Henry Aldrich, Boy Scout. Er arbeitete in den folgenden Jahren bei Universal Pictures und Metro-Goldwyn-Mayer, wobei er in jungen Jahren oft ím Rollenfach des freundlichen „Jungen von nebenan“ eingesetzt wurde. Eine tragende Rolle spielte er 1949 in William A. Wellmans Kriegsdrama Kesselschlacht, in dem die Ardennenoffensive thematisiert wird. Bekannt ist er auch für seine Mitwirkung in den beiden Science-Fiction-Horrorfilmen Ungeheuer ohne Gesicht und It! The Terror from Beyond Space von 1958, in denen er jeweils die Hauptrolle spielte.

Thompson wurde weltberühmt durch den von ihm in der Fernsehserie Daktari (eine adaptierte Übersetzung von englisch “Doctor” auf Swahili) gespielten Tierarzt Dr. Marsh Tracy in Afrika. Die Serie wurde zwischen 1966 und 1969 gedreht und zählte seit ihrer Erstausstrahlung 1969 in Deutschland zu den beliebtesten Serien der frühen 1970er-Jahre. Insgesamt wurden 89 einstündige Teile ausgestrahlt. In den 1960er-Jahren versuchte sich Thompson auch als Autor und Regisseur, so drehte er als Regisseur die Kriegskomödie A Yank in Viet-Nam und vier Folgen der Serie Flipper. Bei dem Daktari vorausgegangenen Kinofilm Clarence, der schielende Löwe und der Serie George, in der er zwischen 1972 und 1974 die Hauptrolle spielte, war Thompson als Drehbuchautor beteiligt. Seine letzte kleinere Rolle hatte Thompson 1991 in dem Actiondrama McBain.

Marshall Thompson starb 1992 im Alter von 66 Jahren an Herzversagen. Er war nach einer Romanze mit Elizabeth Taylor von 1948 bis zu seinem Tod mit der Schauspielerin Barbara Long, der Schwester des Schauspielers Richard Long, verheiratet. Er hinterließ eine Tochter, Janet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]