Martin Haftmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Haftmann (* 16. Juli 1899 in Dresden; † 23. Juli 1961) war ein deutscher Fußballspieler.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haftmann begann mit dem Fußballspielen bei Sportlust Dresden, wechselte dann aber zum Dresdner SC, wo er seine erfolgreichste Zeit erlebte. Seine Karriere beendete er bei Fortuna Dresden.

Höhepunkt der Karriere des gelernten Autoschlossers war wohl sein Länderspieleinsatz für die Nationalmannschaft gegen Dänemark am 2. Oktober 1927. Der Betreuer der Nationalmannschaft Otto Nerz probierte in diesem Spiel das neue WM-System aus. Zu diesem Zweck nominierte er mehrere Neulinge, darunter neben Haftmann auch Ernst Blum, Hans Brunke und Haftmanns späteren Vereinskameraden beim Dresdner SC, Richard Hofmann. Das Spiel endete jedoch mit einer 1:3-Niederlage und Haftmann wurde bei weiteren Länderspielen nicht mehr berücksichtigt.