1899

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
| 1860er | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er |
◄◄ | | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | | ►►

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Filmjahr · Sportjahr

1899
Buren im Schützengraben vor der Stadt Mafikeng
Der Zweite Burenkrieg beginnt.
Parteitag der SDAP in Brünn 1899
Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Österreichs
beschließt das Brünner Programm.
1899 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1347/48 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1891/92 (10./11. September)
Baha'i-Kalender 55/56 (20./21. März)
Bengalischer Solarkalender 1304/05 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2442/43 (südlicher Buddhismus); 2441/42 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 76. (77.) Zyklus

Jahr des Erde-Schweins 己亥 (am Beginn des Jahres Erde-Hund 戊戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1261/62 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4232/33 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1277/78 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1316/17 (11./12. Mai)
Japanischer Kalender Meiji 32 (明治32年);

Kōki 2559

Jüdischer Kalender 5659/60 (4./5. September)
Koptischer Kalender 1615/16 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 1074/75
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich) 1314/15 (1. März)
Seleukidische Ära Babylon: 2209/10 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2210/11 (Jahreswechsel Oktober)

Suriyakati-Kalender (Thai-Solar-Kalender) 2441/42 (1. April)
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1955/56 (April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amerika, Philippinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

US Soldaten nahe Manila im Jahre 1899
  • 5. Februar: In der zweitägigen Schlacht um Manila während des Philippinisch-Amerikanischen Krieges behalten die Amerikaner die Oberhand, während sich die einheimischen Truppen ins Hinterland zurückziehen müssen.
  • 14. Februar: Vom Kongress der Vereinigten Staaten werden „Wahlmaschinen“ für Bundeswahlen zugelassen.
  • Bereits am 31. März können US-Truppen Malolos einnehmen. Die erste Regierung flüchtet daraufhin nach Calumpit, das jedoch am 26. April eingenommen wird. Daraufhin verlegt man den Sitz der Regierung nach Cabanatuan. Am 9. Mai wird Pedro Paterno neuer Ministerpräsident, da der behinderte Mabini den Strapazen nicht mehr gewachsen ist. Der Kongress residiert vom 13. Mai an in San Isidro. Die Amerikaner schließen jedoch schnell auf, so dass der Sitz von Regierung und Kongress nach Tarlac und später nach Bayambang verlegt werden muss, wo die letzte Regierungssitzung am 13. November stattfindet. Aguinaldo erklärte in ihr den Übergang zum Guerilla-Krieg und alle Regierungsmitglieder gehen in den Untergrund.

Australien und Ozeanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweiter Burenkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Ereignisse in Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Konferenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camille Jenatzy in der La Jamais Contente bei der Siegesparade

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildende Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die russische Künstlervereinigung Mir Iskusstwa veranstaltet ihre erste Ausstellung, die am 22. Januar eröffnet wird.
  • 18. September: In Toronto wird das im neuromanischen Stil erbaute Rathaus eröffnet, das zu diesem Zeitpunkt sowohl das größte Gebäude der Stadt, als auch das größte Verwaltungsgebäude in Nordamerika ist.

Musik und Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eine schwere Hungersnot herrscht in Indien, verschärft durch die Politik der britischen Kolonialherren, und fordert Millionen Tote.
  • 30. März: Der britische Passagierdampfer Stella rammt vor der Insel Guernsey (Ärmelkanal) in dichtem Nebel die Felsen von Casquets und sinkt innerhalb von acht Minuten. 105 Menschen kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sportjahr 1899

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Hermann Müller
Al Capone, um 1935

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ramón Novarro
Erich Kästner, 1968
Charles Best, ca. 1924

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich IX. von Dänemark

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred Astaire mit seiner Schwester Adele, 1919

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ernest Hemingway, 1918
Gustav Heinemann, 1969

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P. L. Travers, ca. 1924
Alfred Hitchcock

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veit Harlan, 1949

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz Jonas, 1969

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustaf Gründgens, 1936
Humphrey Bogart, Öl auf Leinwand, 2007

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Quartal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfred Sisley
Leo von Caprivi, 1880

Zweites Quartal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Strauss, 1888

Drittes Quartal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Wilhelm Bunsen

Viertes Quartal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1899 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien