Mateusz Jachlewski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mateusz Jachlewski (2013)

Mateusz Jachlewski (* 27. Dezember 1984 in Gdynia) ist ein polnischer Handballspieler.

Der 1,85 Meter große und 88 Kilogramm schwere Außenspieler stand bei KS Vive Targi Kielce unter Vertrag.[1] Dort wurde er 2009, 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 polnischer Meister, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 Pokalsieger sowie 2016 Sieger der EHF Champions League. Weiterhin erreichte er in den Spielzeiten 2012/13 und 2014/15 das Final Four und wurde jeweils Dritter. Im Sommer 2020 wechselte er zu Wybrzeża Gdańsk.[2]

Mateusz Jachlewski stand im Aufgebot der polnischen Nationalmannschaft für die Handball-Europameisterschaft 2010.[3] Er nahm an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro teil. Bisher bestritt er 121 Länderspiele, in denen er 255 Tore erzielte. (Stand: 11. Dezember 2016)[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mateusz Jachlewski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.eurohandball.com, abgerufen am 7. Januar 2010
  2. sport.trojmiasto.pl: Mateusz Jachlewski w Torus Wybrzeże Gdańsk. Wicemistrz świata z umową na 2 lata, abgerufen am 8. April 2021
  3. cms.eurohandball.com, abgerufen am 7. Januar 2010 (PDF; 339 kB)
  4. ihf.info: Poland, abgerufen am 5. Januar 2017