Matt K. Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matt K. Miller (* 2. Februar 1960 in Rockville Center, New York), eigentlich Matthew Kermit Miller, ist ein US-amerikanischer Komiker, Autor, Synchronsprecher und Schauspieler.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miller begann seine Arbeit als Schauspieler und mit dem Royal National Theatre of Great Britain, dem Sierra Repertory Theatre, der Vorberg Theatre Company und der Sacramento Theatre Company. Letzteren steht er auch seit 2010 als künstlerischer Leiter vor.[1] Regional wurden seine Leistungen hoch geachtet. 2009 begann er sein eigens Leben als Synchronsprecher und Schauspieler als Soloprogramm unter dem Titel Fits & Parts: My Life in Stages auf die Bühne zu bringen. Als Autor konnte er ebenfalls in 2009 erstmals überregionalen Erfolg mit dem Stück Beat Aside Apollo's Arrow das mit dem John Gassner Preis der Outer Critics Circle Awards ausgezeichnet wurde verbuchen.[2]

Leistungen als Synchronsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miller Bekanntheit resultiert vor allem darin, das er seine Stimmer diversen Charakteren bei der englischen Synchronisierung japanischer Animes, darunter Filme renommierter Studios wie Ghibli aber auch eher im Westen unbekannten Serien und Studios wie etwa "Psycho Diver: Soul Siren" des Studios Funky, leiht. Wegen der so erworbenen Bekanntheit wurden ihm auch Sprechrollen sowohl Videospielen als auch Nebenrollen und Gastauftritte in TV-Serien angetragen.

Englische Stimme in Animes (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Englische Stimme in Computerspielen (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New leader, classic shows Matt K. Miller takes the reins at STC. Sacramento News & Review, 9. September 2010, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  2. Gassner Award Honorees. (Nicht mehr online verfügbar.) Internetauftritt des Gassnerpreises, 23. Juni 2016, archiviert vom Original am 4. Juni 2016; abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.netconline.org