Matti Lehikoinen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matti Lehikoinen, 2021

Matti Lehikoinen (* 19. April 1984 in Espoo, Finnland) ist ein finnischer Mountainbike-Fahrer.

Im Alter von vier Jahren bekam der Finne sein erstes Mountainbike. Bevor er 1998 begann Downhill zu fahren, fuhr Lehikoinen Rennen in den Disziplinen Cross Country und Road. 2006 gewann er den Weltcup in Brasilien. Seine Lieblingsstrecken sind Kalpalinna (Finnland), Whistler (Kanada) und Schladming (Österreich). Matti Lehikoinen fuhr gemeinsam mit Brendan Fairclough und Greg Minnaar, der seit 2008 beim Team Santa Cruz Syndicate unter Vertrag steht, für das Team G Cross von Honda. Nach dessen Auflösung Ende 2007 wurde er bei MS-Racing Intense unter Vertrag genommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]