Meduna (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meduna
Der Meduna in seinem Oberlauf (Canal Grande di Meduna)

Der Meduna in seinem Oberlauf (Canal Grande di Meduna)

Daten
Lage Friaul-Julisch Venetien, Italien
Flusssystem Livenza
Abfluss über Livenza → Adria
Quelle am Monte Burlaton
Mündung bei Prata di PordenoneKoordinaten: 45° 49′ 38″ N, 12° 34′ 9″ O
45° 49′ 38″ N, 12° 34′ 9″ O
Länge 80 km
Rechte Nebenflüsse Noncello, Cellina

Der Meduna ist ein Fluss in Friaul-Julisch Venetien im Nordosten von Italien. Der linksseitige Nebenfluss der Livenza ist etwa 80 km lang und hat im Mittellauf eine charakteristische Versickerungsstrecke in der venezianischen Tiefebene:

„Da laufen ein paar Bäche munter zu einem breiten Fluss zusammen, verschwinden etwa östlich von Maniago plötzlich im kiesigen Erdreich und tauchen als Meduna-Fluss kurz vor Pordenone wieder auf.“[1]

Auch sein längster Nebenfluss, der Cellina, der vom Monte Pramaggiore kommend westlich von Maniago die Venetianische Ebene erreicht, versickert, und mündet in der Wiederaustrittsquelle.

Der Meduna mündet dann bei Ponti di Tremeacque, Gemeinde Prata di Pordenone, in die Livenza.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nana Claudia Nenzel: Oberitalien. Seite 453