Michael Connelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Connelly (2013)

Michael Connelly (* 21. Juli 1956 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seiner Schulzeit an der St. Thomas Aquinas High School entdeckte er die Romane Raymond Chandlers und beschloss, seinen Lebensunterhalt ebenfalls mit Schreiben zu verdienen. Connelly studierte an der University of Florida Journalismus und Kreatives Schreiben. Ab 1980 arbeitete er zunächst als Journalist bei verschiedenen Zeitungen in Florida, wo er sich vor allem auf Kriminalreportagen spezialisierte. 1986 führten er und zwei weitere Reporter eine Serie von Interviews mit Überlebenden eines Flugzeugabsturzes in Fort Lauderdale, die ihn auf die Nominierungsliste für den Pulitzer-Preis brachte. Dies verschaffte ihm einen Job als Polizeireporter für die angesehene Los Angeles Times. Connelly war somit in der Heimat von Chandlers Privatdetektiv Philip Marlowe angekommen.

1992 schrieb Connelly den ersten Roman "The Black Echo" (dt. Schwarzes Echo) um den Polizeibeamten „Hieronymus Bosch“, genannt „Harry“. Der Name des Helden war Programm. Harry Bosch ist ein von einer Mission getriebener Moralist, der seine Vorstellung von Ordnung in eine chaotische Welt zu bringen versucht, die den Bildern des gleichnamigen mittelalterlichen Malers ähnelt. Der Roman wurde im folgenden Jahr mit dem Edgar Allan Poe Award für den besten Erstlingsroman von den Mystery Writers of America ausgezeichnet.

Seither veröffentlichte Connelly zahlreiche Romane, die meisten mit Harry Bosch als Helden, sowie mehrere Kurzgeschichten. Er hat alle wesentlichen internationalen Auszeichnungen des Krimi-Genres gewonnen. Heute zählt Connelly zu den erfolgreichsten Autoren der USA, gilt als einer der führenden Repräsentanten des Kriminalromans und war von 2003 bis 2004 Präsident der Autorenvereinigung Mystery Writers of America.

2000 produzierte Connelly unter dem Titel Level 9 eine Fernsehserie über Computerkriminalität. 2002 verfilmte Clint Eastwood mit Blood Work den gleichnamigen Roman, einen Krimi ohne Connellys bevorzugten Helden Harry Bosch. 2010 wurde sein Roman Der Mandant von Brad Furman verfilmt. Der Mandant lief am 23. Juni 2011 in den deutschen Kinos an.

Seit 2014 ist Connelly neben Eric Overmyer und anderen ausführender Produzent bei der von Amazon Studios produzierten Krimiserie Bosch, welche auf den gleichnamigen Harry-Bosch-Romanen basiert. Die Serie läuft dort in der 3. Staffel.

Michael Connelly lebt mit seiner Familie in Florida.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher mit Harry Bosch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992 The Black Echo
    • Schwarzes Echo, dt. von Jörn Ingwersen; Frankfurt am Main/Berlin: Ullstein 1994, ISBN 3-550-06713-5.
  • 1993 The Black Ice
  • 1994 The Concrete Blonde
  • 1995 The Last Coyote
  • 1997 Trunk Music
  • 1999 Angels Flight
  • 2001 A Darkness More Than Night
  • 2002 City Of Bones
  • 2003 Lost Light
  • 2004 The Narrows
  • 2005 The Closers
  • 2006 Echo Park
  • 2007 The Overlook
  • 2008 The Brass Verdict
  • 2009 Nine Dragons
  • 2010 The Reversal
  • 2011 The Drop
  • 2012 The Black Box
  • 2014 The Burning Room
  • 2015 The Crossing
  • 2016 The Wrong Side of Goodbye
    • Noch keine Deutsche Übersetzung vorhanden

Weitere Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 The Poet (Roman)
  • 1998 Blood Work (Roman)
  • 2000 Void Moon (Roman)
  • 2003 Chasing the Dime (Roman)
  • 2005 The Lincoln Lawyer (Roman)
  • 2007 Crime Beat: A Decade of Covering Cops and Killers (Sammlung von Zeitungsartikeln)
  • 2009 The Scarecrow (Roman)
  • 2011 The Fifth Witness (Roman)
  • 2013 The Gods of Guilt (Roman)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Michael Connelly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien