Michael Crafter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Richard Crafter (* 28. Juni 1981) ist ein australischer Rock- und Metalmusiker, sowie Musikmanager. Er lebt nach der Straight-Edge-Lebensweise.[1][2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Musiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist ein Gründungsmitglied von I Killed the Prom Queen, wo er bis zu der zwischenzeitlichen Auflösung der Band als Sänger fungierte. Er ist auf allen Veröffentlichungen der Gruppe zu hören. Das Album Music for the Recently Deceased, dass 2006 mit neuen Gesangsspuren eingespielt wurde, nachdem er aus der Band geworfen wurde, enthält in der 2011 neu veröffentlichte Version eine zweite CD mit den Gesangsparts von ihm.[3] 2008 spielte er mit der Band die Say Goodbye-Abschiedstournee.

Nachdem sich I Killed the Prom Queen 2006 auflöste, schloss er sich der Gruppe Carpathian an, welche kurz vor seinem Engagement als Sänger ihr Debütalbum Nothing to Lose herausbrachte. Nach sieben Monaten, Anfang 2007, trennten sich die Wege. Crafter hat mit der Band, hingegen größerer Meinungen, niemals mit der Band an einem Tonträger gearbeitet.[4] Er schloss sich der US-amerikanischen Band Bury Your Dead an, die er bereits im Mai gleichen Jahres aufgrund persönlicher Differenzen mit den anderen Musikern wieder verließ.[5][6][7]

2008 gründete er die Band Confession, dessen Musiker aus Byron Bay, Brisbane, Adelaide, Melbourne und Victoria stammen. Mit der Gruppe nahm er eine EP und zwei Alben auf: Can´t Live, Can´t Breathe (EP, 2008), Cancer (Album, 2009) und The Long Way Home (Album, 2011). Letzteres Album stieg in die heimischen Charts ein.[8]

Er war zudem einige Zeit lang Manager der Death-Metal-Band Thy Art Is Murder aus Sydney. Zudem richtet er das Prepare to Burn Festival aus.[4]

Blogger, Kleidungslinie und Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crafter ist in der australischen Musikszene bekannt. Er führte den Blog Broken Glass Online, der wegen der teilweise pornografische Inhalte gesperrt wurde. Auf seinem zweiten Forum Can´t Stop Won´t Stop fanden sich solche Inhalte.

2008 nahm er an der Fernsehreihe Big Brother teil. Dort wurde er allerdings nach drei Tagen aus dem Haus gewählt. Seine Wahl war jedoch gewollt, da er mit I Killed the Prom Queen an derer Abschiedstournee teilnahm.[9] Auch ist er in der Dokumentation der Band Parkway Drive auf deren DVD (Parkway Drive: The DVD) zu sehen.

Crafter gründete sein eigenes Mode-Label unter dem Namen Mistake Clothing.[10]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit I Killed the Prom Queen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Choose to Love, Live, or Die (Final Prayer)
  • 2005: Your Past Comes Back to Haunt You (Resist Records)

Split-CDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: I Killed the Prom Queen/Parkway Drive Split CD (Final Prayer)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: When Goodbye Means Forever (Resist Records, 2004 neu aufgelegt bei Eulogy Recordings)
  • 2006: Music for the Recently Deceased (Stomp Records, Metal Blade Records, nur auf der Neupressung des Jahres 2011 [Bonus-CD])
  • 2014: TBA

Live-CDs/DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Sleepless Nights and City Lights (Live DVD; Hand of Hope Records)

mit Confession[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sam Vinall: Carpathian, dBmagazine. 15. August 2006. Abgerufen am 21. Februar 2007. 
  2. Promenading with Australia's Most Dangerous Hardcore Outfit, I Killed The Prom Queen. Faketrain.com. Abgerufen am 22. August 2008.
  3. Music For The Recently Deceased CD, I Killed the Prom Queen Merch. Abgerufen am 13. Mai 2012. 
  4. a b Crafter leaves Carpathian, FasterLouder.com.au. 12. Februar 2007. Abgerufen am 21. Februar 2007. 
  5. Bury Your Dead finds new singer, Lambgoat. 28. März 2007. Abgerufen am 30. März 2007. 
  6. Vocalist MICHAEL CRAFTER Quits BURY YOUR DEAD, Blabbermouth.net. 11. Mai 2007. Abgerufen am 12. Mai 2007. 
  7. Crafter leaves Bury Your Dead, Killyoustereo.com. 10. Mai 2007. Archiviert vom Original am 13. Mai 2007. Abgerufen am 12. Mai 2007. 
  8. Chartverfolgung: AU
  9. Michael enters BB house on day 7 und leaves BB house on day 10
  10. Kill the Music: Interview: Michael Crafter from Confession