Thy Art Is Murder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thy Art Is Murder
Thy Art Is Murder auf dem Impericon Festival in Oberhausen, 2017.
Thy Art Is Murder auf dem Impericon Festival in Oberhausen, 2017.
Allgemeine Informationen
Herkunft Sydney, Australien
Genre(s) Deathcore, Death Metal
Gründung 2006
Website www.thyartismurder.net
Aktuelle Besetzung
Chris „CJ“ McMahon (2009–2015, seit 2017)
Andy Marsh (seit 2010)
Sean Delander
Jesse Beahler (seit 2019)
Kevin Butler (seit 2015)
Ehemalige Mitglieder
Brendan Van Ryn (bis 2008)
Gary Markowski (bis 2010)
Josh King (bis 2009)
Mick Lowe (2009–2011)
Tom Brown (2012–2013)
Lee Stanton (bis 2019)
Live- und Session-Mitglieder
Nick Arthur (2016)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Hate
  AU 35 29.10.2012 (1 Wo.)
Holy War
  DE 70 03.07.2015 (1 Wo.)
  US 82 18.07.2015 (2 Wo.)
  AU 7 12.07.2015 (2 Wo.)
The Depression Sessions (mit The Acacia Strain & Fit for an Autopsy)
  AU 38 22.08.2016 (1 Wo.)
Dear Desolation
  DE 29 25.08.2017 (1 Wo.)
  AT 28 01.09.2017 (1 Wo.)
  CH 42 27.08.2017 (1 Wo.)
  US 95 09.09.2017 (1 Wo.)
  AU 5 28.08.2017 (1 Wo.)
Human Target
  DE 16 02.08.2019 (1 Wo.)
  AT 42 09.08.2019 (1 Wo.)
  CH 90 04.08.2019 (1 Wo.)
  AU 11 05.08.2019 (1 Wo.)

Thy Art Is Murder (abgekürzt auch TAIM) ist eine australische Deathcore-Band aus Sydney.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thy Art Is Murder live bei Rock am Ring 2018

Gegründet wurde Thy Art Is Murder 2006 von Sänger Brendan Van Ryn, den beiden Gitarristen Gary Markowski und Sean Delander, sowie dem Bassisten Josh King und Schlagzeuger Lee Stanton in Sydney. Die erste Demo This Hole Isn’t Deep Enough for the Twelve Of You erschien 2007 und besteht aus drei Stücken. Die Gruppe konnte sich in Sydney eine Fanbase in der lokalen Deathcore-Szene erarbeiten. Im Jahr 2008 ging die Gruppe ins Studio, wo die EP Infinite Death aufgenommen wurde. Diese erhielt Aufmerksamkeit für die frauenfeindlichen Songtexte und Titel.[2][3]

Im selben Jahr wurde Van Ryn nach internen Differenzen mit den übrigen Musikern aus der Band geworfen. Die Gruppe suchte knapp ein Jahr lang nach einem neuen Frontsänger, welcher in Chris „CJ“ McMahon gefunden werden konnte. McMahon spielte zuvor in der lokalen Metalcore-Band Vegas in Ruins. Die Gruppe begründete den Einstieg McMahons in die Band aufgrund seines eindrucksvollen Gesanges. Kurz vor den Arbeiten an dem Debütalbum wurde Bassist Josh King durch Mick Lowe ersetzt. Dieses erschien 2010 und heißt The Adversary. Die kanadische Deathcore-Band Despised Icon gaben bekannt, dass die Gruppe gemeinsam mit The Red Shore als Support für die Australien-Konzerte touren werden.[4]

Im Jahr 2011 mussten Gary Markowski und Mick Lowe die Gruppe verlassen, nachdem bekannt wurde, dass sie bei den übrigen Musikern der Band durch Diebstahl aufgefallen sind. Sean Delander wechselte das Instrument und wurde neuer Bassist der Gruppe wodurch Andy Marsh und Josh Brown als neue Gitarristen bei Thy Art Is Murder einsteigen konnten. 2012 spielten sie das erste Mal außerhalb von Australien auf der "Great Days Of Wrath Tour", unter anderem mit War from a Harlots Mouth und As Blood Runs Black, welche quer durch Europa führte. Die Gruppe flog nach New York um mit Will Putney das zweite Album aufzunehmen. Dieses heißt Hate und erschien am 19. Oktober 2012 international über Halfcut Records. Die erste Single, Reign of Darkness erschien am 18. September 2012. Es stieg auf Platz 35 der australischen Charts ein und hielt sich eine Woche lang.[5] Inzwischen wurde bekannt, dass die Gruppe bei Nuclear Blast unterschrieben haben.[6] Im Februar tourte die Band gemeinsam mit der mexikanischen Deathcore-Gruppe Here Comes the Kraken erneut durch Europa.[6] Am 5. April 2013 wurde Hate von Nuclear Blast erneut veröffentlicht. Die Gruppe nahm an einem Wettbewerb teil, bei dem der Gewinner einen Slot als Opener für die Summer Slaughter Tour gewinnen konnte. Obwohl die Gruppe Rings of Saturn den Contest gewann, wurde Thy Art Is Murder ebenfalls in die offizielle Besetzung aufgenommen. Grund war, dass zwischen beiden Gruppen lediglich ein Prozent lag. Rings of Saturn äußerten sich in ihrem Statement, dass es „fantastisch wäre Thy Art Is Murder in das diesjährige Lineup der Tour aufzunehmen“. Die US-Konzertreise, die von Ash Avildsen – dem Gründer von Sumerian Records – organisiert wird, bestand 2013 aus The Dillinger Escape Plan, Animals as Leaders, Periphery, Norma Jean, Cattle Decapitation, The Ocean, Revocation, Aeon, sowie Rings of Saturn und Thy Art Is Murder.[7][8][9] Im November folgte die erste USA-Konzertreise als Headliner. Als Vorgruppen traten I Declare War, Fit for an Autopsy, The Last Ten Seconds of Life und Kublai Khan auf.[10] Im Sommer spielte die Gruppe im Rahmen einer Europatour auf mehreren Musikfestivals, wie dem Graspop Metal Meeting, With Full Force und dem einmaligen Parkway Drive Open Air.[11][12] Vor den Shows in Europa spielte die Band eine Tournee durch Australien, die von Cattle Decapitation, Aversions Crown und King Parrot begleitet wurde.[13]

Im Januar und Februar 2014 reiste die Gruppe erneut durch Europa. Als Vorgruppen waren Heart of a Coward, Aegaeon und Aversions Crown zu sehen.[14][15] Ursprünglich sollte die Gruppe auf dem Soundwave Festival in Australien auftreten. Jedoch wurde die Band vom Organisator der Tournee vorerst ausgeschlossen, da sie die Fans aufgefordert habe, die Barrikaden zu zerstören, die Sicherheitskräfte zu ignorieren und stattdessen mit der Band die Bühne zu stürmen.[16] Nach einem Gespräch zwischen Organisator und Band, durften Thy Art Is Murder doch auftreten.[17] Im Juni 2014 spielte Thy Art Is Murder in Trier auf dem Summerblast Festival. Es folgte eine Nordamerika-Tournee mit Born of Osiris und Betraying the Martyrs im Oktober und November.[18] Die letzte Tournee des Jahres absolvierte die Gruppe mit Suicide Silence und Fit for an Autopsy in Europa.[19][20]

Ende des Jahres bezog die Gruppe das Studio um mit Will Putney an dem dritten Studioalbum zu arbeiten. Dieses heißt Holy War und ist am 26. Juli 2015 über Nuclear Blast weltweit veröffentlicht worden. Vom 23. bis 25. Mai 2015 spielte die Gruppe alle drei Shows des Slam Dunk Festivals. Direkt darauf folgten zwei Konzerte mit Emmure.[21] Am 21. Dezember 2015 gab Sänger Chris Mcmahon bekannt, die Band aus familiären Gründen zu verlassen. Im Statement der Band wurde angekündigt, dass Nick Arthur, Sänger der Deathcore-Band Molotov Solution, den Posten von McMahon für die Europatour mit Parkway Drive einnehmen werde.[22] Diese fand zwischen dem 22. Januar 2016 und dem 17. Februar 2016 statt.[23]

Am 20. Januar 2017 verkündeten Thy Art Is Murder auf ihrer Facebook-Fanpage, dass Chris „CJ“ McMahon in die Band zurückgekehrt sei. Mitte des Jahres 2017 erschien das vierte Studioalbum Dear Desolation. Gemeinsam mit der polnischen Band Decapitated wurde Thy Art Is Murder als Co-Headliner der Double Homicide Tour gebucht, die zwischen 21. August und dem 23. September 2017 in den Vereinigten Staaten und Kanada stattfinden sollte.[24] Nachdem die Musiker von Decapitated am 9. September nach einem Konzert in Santa Ana, Kalifornien von der Special Victims Unit wegen des Verdachtes auf Entführung ersten Grades verhaftet wurden, wurde die restliche Tournee abgebrochen.[25] Dennoch setzte die Band die Nordamerikatour fort.[26]

Am 26. Juli 2019 wurde das fünfte Album der Band, Human Target, über Nuclear Blast veröffentlicht. Vorab wurden die Singles Human Target, Death Quad Anthem und Make America Hate Again mit Musikvideos veröffentlicht. Am Tag der Veröffentlichung des Albums erschien mit New Gods die vierte Single. Es ist das erste Album mit Jesse Beahler am Schlagzeug, der den bisherigen Schlagzeuger Lee Stanton ersetzte. Es gab eine Welttour zum Album. McMahon wurde für ein paar Auftritte von Nick Arthur ersetzt, da McMahon zum zweiten Mal Vater wurde.

Bandmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: This Hole Isn’t Deep Enough for The Twelve of You (Eigenvertrieb)
  • 2008: Infinite Death (Skull and Bones Records)

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: The Depression Sessions (Split mit The Acacia Strain und Fit for an Autopsy, lediglich als Download und als limitierte Vinyl-Schallplatte erhältlich)
  • 2016: No Absolution (Single)
  • 2018: Death Perception (Single)

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Soldiers of Immortality
  • Reign of Darkness
  • Shadow of Eternal Sin (Playthrough)
  • The Purest Strain of Hate (Tour/Live Video)
  • Immolation (Playthrough)
  • Light Bearer
  • Holy War
  • No Absolution
  • They Will Know Another
  • Slaves Beyond Death
  • The Son of Misery
  • Puppet Master
  • Dead Sun (Drum Playthrough)
  • Dear Desolation (Guitar Playthrough)
  • Human Target

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Thy Art Is Murder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: AUUSDE (Memento des Originals vom 4. Juli 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de
  2. Mohs Scale Of Lyrical Hardness - Television Tropes & Idioms. Tvtropes.org, abgerufen am 17. August 2012.
  3. uk-online.uni-koeln.de (Memento vom 6. April 2012 im Internet Archive)
  4. thaindian.com: DESPISED ICON announces Australian Tour
  5. Chartverfolgung: AU
  6. a b Stormbringer.at: THY ART IS MURDER - Unterschreiben bei Nuclear Blast!
  7. Lambgoat.com: The Summer Slaughter Tour 2013 lineup revealed
  8. Lambgoat.com: Thy Art Is Murder added to Summer Slaughter Tour
  9. New Noise Magazine: THY ART IS MURDER: Summer Slaughter Tour dates announced (Memento des Originals vom 30. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/newnoisemagazine.com
  10. wookubus: The PRP: Thy Art Is Murder, I Declare War, Fit For An Autopsy, Etc. Announce ‘Hate Across America Tour’
  11. Lambgoat.com: Thy Art Is Murder tour (Europe)
  12. Open Air Guide: Thy Art Is Murder
  13. Marc Zanotti: Music Feeds: Thy Art Is Murder Announce ‘Hate Across Australia’ Tour, June 2013
  14. Anna-Verena: Allschools Network: THY ART IS MURDER - Tour mit Heart Of A Coward u.a.
  15. Matthew Brady: Metal Mouth: THY ART IS MURDER Announce UK Headline Tour For 2014
  16. Dave-O: Triple M: Band Booted Off - SW Aussie band Thy Art Is Murder kicked off bill following stage show
  17. http://www.killyourstereo.com/news/20574/thy-art-is-murder-kicked-off-soundwave/
  18. Greg Kennelty: Metal Injection: BORN OF OSIRIS To Tour The U.S. This Fall With THY ART IS MURDER, Etc.
  19. Emily Carter: Kerrang!: Suicide Silence to tour with Thy Art Is Murder
  20. Bravewords: SUICIDE SILENCE ANNOUNCE WINTER 2014 EUROPEAN TOUR WITH THY ART IS MURDER
  21. Rock Sound: Surprise! Thy Art Is Murder Will Release A New Album In June
  22. Martin Kielty: Metal Hammer: Thy Art Is Murder Frontman CJ McMahon Quits: McMahon cites low income and emotional pressure for ending 6-year stint (Memento des Originals vom 23. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/metalhammer.teamrock.com
  23. Stef Lach: Metal Hammer: Parkway Drive Bring Thy Art Is Murder: Bury Tomorrow and Architects also on board for 2016 Euro tour (Memento des Originals vom 23. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/metalhammer.teamrock.com
  24. Blabbermouth.net: THY ART IS MURDER and DECAPITATED to join forces for the DOUBLE HOMICIDE TOUR
  25. Thomas Sonder: Metal Hammer: Decapitated: Im Gefängnis wegen Kidnapping-Vorwurf
  26. Zanae Zukowski: Metalinsider.net: TSA agents allegedly damaged Thy Art Is Murder’s gear