Michael Fuchs (Torwarttrainer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michael Fuchs 2018

Michael Fuchs (* 4. Januar 1970 in Nürnberg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Torwarttrainer mit A-Lizenz. Er betreut die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen sowie die Juniorinnen.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Student spielte Michael Fuchs bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg und beim ESV Rangierbahnhof Nürnberg.[1] Nebenbei trainierte er die Torhüter der Jugendmannschaften. Klaus Augenthaler holte ihn als Torwarttrainer zu den Profis. Von 2000 bis 2005 betreute er beim 1. FC Nürnberg unter anderem Andreas Köpke (2001) und Darius Kampa (2004).

Andy Köpke, inzwischen selbst Torwarttrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft der Männer, vermittelte den angehenden Englisch- und Sport-Lehrer 2007 als möglichen Trainer für die Frauennationalelf.[2] Diese hatte bis dato keinen fest angestellten Torwarttrainer. Nach einem Probeeinsatz beim Algarve Cup erhielt er im April 2007 zunächst einen befristeten Vertrag bis November 2007,[3][4] für den er sein Referendariat unterbrach. Michael Fuchs wurde 2007 mit der Nationalmannschaft Weltmeister. Die von ihm betreute Nadine Angerer[5] blieb während des gesamten Turniers mit sechs Spielen ohne Gegentreffer und konnte im Endspiel sogar einen Elfmeter halten.[6] Sein Vertrag wurde zunächst bis Ende der U20-WM im Jahr 2008 verlängert.[7] Die Torwarttrainer der beiden Nationalmannschaften, Köpke und Fuchs, waren im April 2008 die Schirmherren des internationalen Torwart-Kongresses in Nürnberg.[8]

Auch bei den weiteren Erfolgen der deutschen Fußballfrauen 2008 bei den Olympischen Spielen (Bronze) und Europameister 2009[9] war er beteiligt.[10]

Von Februar bis Ende Mai 2010 schloss Fuchs sein Referendariat und damit seine Ausbildung zum Lehrer ab. In dieser Zeit übernahm der frühere Torhüter von Fortuna Düsseldorf, Jörg Daniel, das Amt als Torwarttrainer.[11]

Bei der Weltmeisterschaft 2011 im eigenen Land war Fuchs wiederum im Einsatz.[12]

Michael Fuchs ist nach eigener Aussage ein "Verfechter der modernen Schule der agierenden Torhüter". Nach einem weiteren Zitat von ihm gibt es zwei Arten von Torhütern: "solche, die kein Tor kassieren wollen, und andere, die 'ins Spiel eingreifen'."[13] Fuchs arbeitet mit Andreas Köpke und Raphael Schäfer zusammen, um sich Anregungen zu holen.[14]

Außer der Betreuung der Frauennationalmannschaft bei allen Länderspielen hat er noch die Aufgabe, Spiele der Frauen-Bundesliga zu sichten, Trainings und Maßnahmen der Torhüterinnen-Stützpunkte durchzuführen und die Juniorinnen-Nationalmannschaften zu begleiten. Bei der Nachwuchsarbeit unterstützt ihn die frühere Nationaltorhüterin Silke Rottenberg.[15][10] Fuchs agierte während der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 als Torwarttrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen im Dokumentarfilm 11 Freundinnen mit.[16] Nach den Olympischen Spielen 2016 kehrt Michael Fuchs als Torwarttrainer zum 1. FC Nürnberg zurück, wo er die Mannschaft in der zweiten Bundesliga betreut. Die Aufgabe übernahm er für zwei Jahre, anschließend kehrte er wieder in den Trainerstab der Frauennationalmannschaft zurück und verließ den FCN "auf eigenen Wunsch"[17].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DFB-Torwarttrainer bei den Rangers
  2. Nürnberger Zeitung: Michael Fuchs trainiert die Nationalkeeperinnen, Auch der Club-Nachwuchs liegt «Mix» am Herzen – 10. Oktober 2008
  3. Fußball – NationalmannschaftFuchs wird Torwarttrainer bei Frauen-Nationalteam auf focus.de vom 2. April 2007.
  4. Fußball-Nationalmannschaft: Fuchs wird Torwarttrainer bei Frauen-Nationalteam Handelsblatt vom 2. April 2007.
  5. Interview mit Michael Fuchs in: Kicker vom 10. September 2007.
  6. „Stutenbeißen habe ich nur einmal erlebt“ in: Nürnberger Zeitung vom 22. Juni 2011.
  7. DFB verlängert Vertrag mit Neid bis 2013 vom 25. Oktober 2007.
  8. Fußball Torleute unter sich in: WAZ vom 24. April 2008.
  9. Club ehrt Europameister Michael Fuchs Internetseite des Bayerischen Fußballverbandes (bfv.de) vom 25. September 2008.
  10. a b DFB-Team:Ein Fuchs als Lehrer auf zdf.de vom 15. September 2010.
  11. Jörg Daniel Interims-Torwarttrainer bei DFB-Frauen, 25. Februar 2010.
  12. Ein Nürnberger darf mit zur Frauen-WM: Michael Fuchs trainiert die deutschen Torhüterinnen in: Nürnberger Nachrichten vom 11. Mai 2011.
  13. Frauenfußball-WM: "Das passiert" in: taz vom 21. September 2007.
  14. Frauen-WM: Torwart-Trainer Fuchs träumt vom dritten Titel auf bild.de vom 30. Mai 2011.
  15. frauenfussball-info.de: Torwarttrainer: Michael Fuchs
  16. 11 Freundinnen | MMK – Michael M. Kleinschmidt
  17. Michael Fuchs wechselt zum DFB. Abgerufen am 22. Mai 2018.