Michael Hansson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Hansson (* 22. Januar 1972) ist ein schwedischer Fußballspieler.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hansson begann mit dem Fußballspielen bei Olympic Malmö. Für den Klub spielte er in der vierten Liga. 1994 wechselte er zu Trelleborgs FF in die Allsvenskan. Dort blieb er sechs Spielzeiten, ehe er 2000 zu Helsingborgs IF wechselte. Für den Verein lief er noch bis 2003 in der Allsvenskan auf. Nach diversen Verletzungsproblemen mit seinem Knie wechselte er jedoch in den Amateurbereich und schloss sich dem ehemaligen Zweitligisten Kristianstads FF an. 2005 wechselte er zum Ligakonkurrenten Höllvikens GIF, bei dem er derzeit in der vierten Liga unter Vertrag steht. Insgesamt kam er in 190 Erstligaspielen in Schweden zum Einsatz und erzielte dabei 37 Tore.

Hansson kam am 4. Februar 2000 zu seinem einzigen Einsatz im Jersey der schwedischen Nationalmannschaft. Beim 1:1-Unentschieden gegen die norwegische Landesauswahl wurde er in der 87. Spielminute für Marcus Allbäck eingewechselt.