Michel Aumont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michel Aumont bei Theaterproben 2014

Michel Aumont (* 15. Oktober 1936 in Paris, Frankreich; † 28. August 2019[1]) war ein französischer Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michel Aumont fing in den 1970er Jahren mit einigen kleinen Fernsehrollen an, bevor er gegen Ende der 1970er Jahre seine ersten Kinoauftritte hatte. Zu seinen bekanntesten Filmen zählten Moliere – Ein Theaterleben (1973), Jetzt oder nie! (1980) und Ein Sonntag auf dem Lande (1985) – für die beiden letztgenannten wurde er für einen César als Bester Nebendarsteller nominiert – sowie Der Graf von Monte Christo. 1980 und 1985 folgte je eine weitere Nominierung für den César. Sein Schaffen umfasst rund 170 Film- und Fernsehproduktionen. Zuletzt trat er 2017 in Erscheinung.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. L’acteur Michel Aumont est mort sudouest.fr