Miguel Sáenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miguel Sáenz, 2016

Miguel Sáenz Sagaseta de Ilúrdoz (* 7. August 1932 in Larache, Spanisch-Marokko) ist ein spanischer Übersetzer und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miguel Sáenz wurde als Sohn eines Offiziers in Marokko geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Nordafrika: in Tétouan, Tanger, Sidi Ifni und in Spanisch-Sahara. Anschließend studierte er deutsche Philologie an der Universität Complutense Madrid.

Sáenz übersetzte die Werke mehrerer deutscher Schriftstellern ins Spanische, u.a. Franz Kafka, Bertolt Brecht, Günter Grass, W. G. Sebald und Thomas Bernhard. Er übersetzte auch aus dem Englischen, u.a. William Faulkner, Henry Roth und Salman Rushdie.[1]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften (in Auswahl, ohne Übersetzungen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tú, que naciste austriaca. Marte, Barcelona 1973 (Prosastücke).
  • Homenaje a F. K.. Planeta, Barcelona 1975 (Roman über Franz Kafka).
  • Mensahib, Ayuntamiento de Alcalá de Henares, 1981 (Erzählungen).
  • Thomas Bernhard. Una biografía. Siruela, Madrid 1996.
  • Egon Schiele. En cuerpo y alma. Editorial de Arte y Ciencia / Fundación Juan March, Madrid 2005. ISBN 978-84-89935-55-6 (Texte des Kataloges der Ausstellung im Museu d'Art Espanyol Contemporani, Palma).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Club de Traductores Literarios de Buenos Aires: Fortea y Sáenz conversan, abgerufen am 11. Juli 2015.
  2. Miguel Saenz, RAE-Mitglied