Miss March

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Miss March
Originaltitel Miss March
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2009
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Zach Cregger
Trevor Moore
Drehbuch Zach Cregger
Trevor Moore
Produktion Vince Cirrincione
Tobie Haggerty
Tom Jacobson
Steven J. Wolfe
Musik Jeff Cardoni
Kamera Anthony B. Richmond
Schnitt Tim Mirkovich
Besetzung

Miss March ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2009 von und mit Trevor Moore und Zach Cregger. Hugh Hefner tritt in einer Nebenrolle auf. Der Film wurde in den USA am 13. März 2009, in Deutschland am 18. Juni 2009 veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film dreht sich um einen Road Trip zur Playboy Mansion. Eugene Bell stürzt kurz, bevor es zum ersten Mal zum Sex mit seiner ebenfalls jungfräulichen Jugendliebe Cindi kommen soll, eine Treppe hinunter und fällt nachfolgend in ein Koma, aus dem erst vier Jahre später erwacht. Cindi ist zwischenzeitlich ein Playmate geworden. Eugene und sein bester Freund Tucker Cleigh versuchen, sich in die Playboyvilla einzuschleichen. Während ein berühmter Rapper ihnen dabei helfen soll, dass Eugene Cindi wieder zurückgewinnt, werden sie von verschiedenen Feuerwehrleuten verfolgt, da Tucker mit seiner Freundin in einem heftigen Streit auseinander gegangen ist und der Bruder seiner Freundin, ein Feuerwehrmann, landesweit die Feuerwehren zur Jagd auf Tucker und Eugene aufgerufen hat.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Strapaziöse Teenager-Komödie, geprägt von einer platten Handlung, talentlos aufspielenden Darstellern, einer schwachen Regie und einer öden Dramaturgie, bei der sich der Humor in müden Sex- und Fäkalwitzen erschöpft.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Miss March im Lexikon des internationalen Films