Monika Baark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Monika Baark (* 16. Oktober 1968 in Tel Aviv, Israel) ist eine deutsche Literaturübersetzerin. Bis 2014 veröffentlichte sie unter dem Namen Monika Schmalz.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monika Baark wuchs in Tel Aviv, Toronto, New York, Moskau, Bonn, und Antwerpen auf. Ihr Vater war im Auswärtigen Dienst tätig, die Familie zog häufig um. Nach dem Abitur an der Europäischen Schule Mol studierte Monika Baark Anglistik und Kunstgeschichte an der Universität Heidelberg mit einem Gastsemester an der Wesleyan University. 1995 machte sie ihren Abschluss mit M.A.

Seit 1998 lebt und arbeitet sie als freie Übersetzerin für englischsprachige Literatur[1] in Berlin und im Wendland. Unter anderen übersetzt sie Miriam Toews, Claire Messud und Vendela Vida. Der Romanklassiker Little Women von Louisa May Alcott aus dem Jahr 1868 wurde von ihr neu übersetzt, ebenso Der steinerne Engel (1964) und Eine Laune Gottes (1966) von Margaret Laurence. Besondere Aufmerksamkeit erhielt sie für ihre zahlreichen Übersetzungen von Margaret Atwood. Sie ist Mitglied im VdÜ.[2]

2006 nahm sie am Lyrik-Seminar im Europäischen Übersetzer-Kollegium unter der Leitung von Christa Schuenke teil.

2008 machte sie in Acapulco eine Ausbildung zur Bikram-Yoga-Lehrerin.

Sie ist Gründungsmitglied der Band BAARK.[3]

Ihr Ehepartner Wolfgang Baark ist ein deutscher Szenenbildner.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersetzungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek. Abgerufen am 12. Februar 2022.
  2. Übersetzer-Datenbank des VdÜ. Abgerufen am 12. Februar 2022.
  3. BAARK. Abgerufen am 12. Februar 2022 (deutsch).