Monotropoideae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monotropoideae
Fichtenspargel (Monotropa hypopitys)

Fichtenspargel (Monotropa hypopitys)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Unterfamilie: Monotropoideae
Wissenschaftlicher Name
Monotropoideae
Arn.

Die Monotropoideae sind eine Unterfamilie der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae), in der die früher eigenständigen Familien der Fichtenspargelgewächse (Monotropaceae) und der Wintergrüngewächse (Pyrolaceae) zusammengefasst sind.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind ausdauernde krautige Pflanzen.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Verlust der Fähigkeit, Photosynthese zu betreiben, unterscheiden sich die Tribus Monotropeae und Pterosporeae von der Tribus Pyroleae. Während Pyroleae selbsternährende (autotrophe), immergrüne Pflanzen sind, haben Monotropeae und Pterosporeae stark reduzierte Laubblätter und besitzen kein Blattgrün (Chlorophyll) mehr. Sie sind extrem wirtsspezifische mykoheterotrophe Pflanzenarten, die an Pilzhyphen parasitieren. Mit der im westlichen Nordamerika vorkommenden Wintergrünsippe Pyrola picta forma aphylla existiert eine ökologische Übergangsform zwischen den beiden Gruppen.

Wie die Ergebnisse der phylogenetischen Analyse zeigen, ist die myko-heterotrophe Lebensweise innerhalb der Ericaceae zweimal unabhängig voneinander entstanden.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind Elemente der Waldbodenflora vor allem der Nordhalbkugel, das Verbreitungsgebiet strahlt jedoch häufig aus bis in die Subtropen/Tropen der Neuen Welt und Melanesiens.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Monotropeae und Pterosporeae bildeten früher die eigenständige Familie der Fichtenspargelgewächse (Monotropaceae). Molekulargenetische Untersuchungen erwiesen aber die unmittelbare Verwandtschaft der drei heutigen Triben miteinander und dass die Fichtenspargelgewächse ein paraphyletisches Taxon waren.[1][2] Die Unterfamilie wird in drei Tribus gegliedert und enthält etwa 16 Gattungen mit etwa 50 Arten.[3][4]

  • Tribus Pyroleae Dumort.: Sie enthält vier Gattungen:

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Informationen dieses Artikels entstammen zum größten Teil den unter Nachweise angegebenen Quellen, darüber hinaus werden folgende Quellen zitiert:

  1. Kathleen A. Kron et al.: A phylogenetic classification of Ericaceae: Molecular and morphological evidence. In: Botanical Review, Volume 68, 2002, S. 335–423.
  2. Kathleen A. Kron, Shelley L. Johnson: Phylogenetic analysis of the monotropoids and pyroloids (Ericaceae) using nrITS and 18S sequence data. In: Am. J. Bot., Volume 84, Issue 6, 1997, Supplement, S. 205–206.
  3. P. F. Stevens et al. : Ericaceae. In: Klaus Kubitzki (Hrsg.): The Families and Genera of Vascular Plants – Volume VI – Flowering Plants – Dicotyledons – Celastrales, Oxalidales, Rosales, Cornales, Ericales, 2004, ISBN 978-3-540-06512-8, S. 166–169.
  4. Monotropoideae im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. Abgerufen am 16. Oktober 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monotropoideae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien