Monte Cassa del Ferro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monte Cassa del Ferro
Monte Cassa del Ferro von Osten. Links vom wuchtigen Hauptgipfel ist der nur 6 Meter niedrigere Nebengipfel.

Monte Cassa del Ferro von Osten. Links vom wuchtigen Hauptgipfel ist der nur 6 Meter niedrigere Nebengipfel.

Höhe 3140 m s.l.m.
Lage Provinz Sondrio, Lombardei, Italien
Schartenhöhe 849 m ↓ Passo di Foscagno
Koordinaten 46° 34′ 43″ N, 10° 12′ 7″ OKoordinaten: 46° 34′ 43″ N, 10° 12′ 7″ O
Monte Cassa del Ferro (Livigno-Alpen)
Monte Cassa del Ferro

Der Monte Cassa del Ferro ist ein 3140 m s.l.m. hoher Berg der Livigno-Alpen in der italienischen Provinz Sondrio (Region Lombardei). Etwa 500 Meter südwestlich des Hauptgipfels befindet sich ein mit 3134 m s.l.m. Höhe nur wenig niedriger Nebengipfel.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Monte Cassa del Ferro ist die höchste Erhebung eines in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Gebirgskammes zwischen dem Lago di Livigno im Westen und Norden, dem Val del Gallo im Osten sowie dem Valle Alpisella im Süden. Mit einer Schartenhöhe von 849 Metern ist er ein relativ eigenständiger Berg.

Routen zum Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Berg wird wegen seiner Abgelegenheit selten bestiegen. Die gängigste Route führt vom Passo di Fraéle durch das Valle Bruna bis in den Sattel zwischen Monte Cassa del Ferro und Cima di Pra Grata. Von dort aus wird der Ostgrat des Berges erreicht und über diesen der Hauptgipfel. Der Schwierigkeitsgrad liegt bei T5 / II., wobei diese Schwierigkeit nur an einer einzigen Stelle am Ostgrat kurz unter dem Gipfel erreicht wird.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berg auf Hikr.org