Monty Banks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Banks

Monty Banks, eigentlich Mario Bianchi, (* 18. Juli 1897 in Cesena, Italien; † 7. Januar 1950 in Arona, Italien) war ein Komiker, Filmschauspieler sowie Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1940 heiratete Banks die britische Schauspielerin und Sängerin Gracie Fields. Da Italien Kriegsgegner der Briten war, wanderten die beiden nach Nordamerika aus. Banks wurde später auch US-Bürger. Er starb mit nur 52 Jahren an einem Herzinfarkt.

Sein letzter Film, in dem er Regie führte, war 1941 Dick und Doof – Schrecken der Kompanie (Great Guns).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1924: Hot Sands (auch Schauspieler)
  • 1930: Liebestoll (The Compulsory Husband) (auch Schauspieler)
  • 1934: The Church Mouse
  • 1935: George bricht alle Rekorde (No Limit) (auch Schauspieler)
  • 1935: Man of the Moment (auch Schauspieler)
  • 1936: Keep Your Seats, Please!
  • 1939: Shipyard Sally
  • 1941: Schrecken der Kompanie (Great Guns) (auch Schauspieler)

Nur Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1916: Cold Hearts and Hot Flames
  • 1919: Love
  • 1919: The Grocery Clerk
  • 1920: Die Werkstatt (The Garage, Kurzfilm)
  • 1929: Atlantic
  • 1932: Hold 'Em Jail
  • 1941: König der Toreros (Blood and Sand)
  • 1945: A Bell for Adano

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]