Morondava (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morondava (Stadt)
Morondava (Stadt) (Madagaskar)
Red pog.svg
Koordinaten 20° 18′ S, 44° 17′ OKoordinaten: 20° 18′ S, 44° 17′ O
Basisdaten
Staat Madagaskar

Provinz

Toliara
Region Menabe
Distrikt Morondava
Höhe 8 m
Einwohner 33.000 (2005)

Morondava ist eine Stadt an der Westküste von Madagaskar mit ungefähr 33.000 Einwohnern. Der Name bedeutet wo die Küste lang ist.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morondava liegt auf 8 m Höhe an der Westküste Madagaskars in der Region Menabe, in der Provinz Toliara. Südlich der Stadt befindet sich ein Flussdelta in dem sich die Flüsse Morondava und Kabatomena treffen und in die Straße von Mosambik münden. Der Nationalpark Kirindy-Mitea liegt ca. 60 km südlich von Morondava. Die Baobaballee, eine Allee von 20 bis 25 Affenbrotbäumen, liegt einige Kilometer nördlich der Stadt.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Morondava herrscht heißes Steppenklima (BSh).[1] Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 24,9 °C.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Morondava
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 31,6 31,7 31,6 31,3 29,3 27,9 27,4 27,7 28,7 29,6 30,9 31,6 Ø 29,9
Min. Temperatur (°C) 23,7 23,5 23,0 20,9 17,5 15,1 14,4 15,6 18,0 20,4 22,4 23,3 Ø 19,8
Temperatur (°C) 27,6 27,6 27,3 26,1 23,4 21,5 20,9 21,7 23,4 25,0 26,7 27,5 Ø 24,9
Niederschlag (mm) 257 209 114 15 6 5 1 1 5 8 24 132 Σ 777
Sonnenstunden (h/d) 9,1 9,1 9,5 9,9 10,2 9,7 9,9 10,0 10,1 10,9 10,7 9,6 Ø 9,9
Regentage (d) 11 10 6 1 1 1 1 1 1 1 2 8 Σ 44
Luftfeuchtigkeit (%) 81 83 85 82 79 76 77 78 76 76 74 78 Ø 78,7
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
31,6
23,7
31,7
23,5
31,6
23,0
31,3
20,9
29,3
17,5
27,9
15,1
27,4
14,4
27,7
15,6
28,7
18,0
29,6
20,4
30,9
22,4
31,6
23,3
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
257
209
114
15
6
5
1
1
5
8
24
132
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohner, die mehrheitlich zum Volk der Sakalava gehören, Leben von der Landwirtschaft und der Fischerei. Zudem hat Morondava eine Werft. In der Landwirtschaft werden hauptsächlich Reis, Mais, Maniok, Baumwolle und Zucker angebaut, sowie Zebus gezüchtet.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen der Stadt ist der drittgrößte an der madagassischen Westküste. Der stadteigene Flughafen liegt nördlich von Morondava. Die Route nationale 35 führt östlich aus der Stadt heraus. Von der RN 35 zweigt die Route nationale 8 am östlichen Stadtrand in nördlicher Richtung ab. An der RN 8, einige Kilometer nördlich von Morondava, liegt die Baobaballee.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morondava ist seit 1955 Sitz eines katholischen Bischofs.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung wuchs von 1975 19.061 auf 1993 25.021 Bewohner an. 2005 lebten ca. 33.000 Menschen in Morondava.[3]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Morondava – Sammlung von Bildern
 Wikivoyage: Morondava – Reiseführer (Englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klima & Wetter in Morondava. climate-data.org, abgerufen am 1. Oktober 2017.
  2. Census 2001. Cornell University, 31. Dezember 2001, abgerufen am 29. September 2017 (Excel, französisch, 2,4 MB).
  3. 2005 population estimates for cities in Madagascar. mongabay.com, abgerufen am 27. September 2017 (englisch).