Mount Morning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Morning
MountMorning.jpg
Höhe 2723 m
Lage Viktorialand, Ostantarktika
Gebirge Transantarktisches Gebirge
Koordinaten 78° 31′ 0″ S, 163° 35′ 0″ OKoordinaten: 78° 31′ 0″ S, 163° 35′ 0″ O
Mount Morning (Antarktis)
Mount Morning
Typ Schildvulkan, ruhend oder erloschen
Topografische Karte von Mount Morning (Maßstab 1:250.000)

Topografische Karte von Mount Morning (Maßstab 1:250.000)

Mount Morning ist ein ruhender oder erloschener, kuppelförmiger und 2723 m hoher Schildvulkan im ostantarktischen Viktorialand. Er ragt westsüdwestlich des Mount Discovery und östlich des Koettlitz-Gletschers auf.

Der heutige Berg entstand in zwei Phasen vulkanischer Eruptionen von 18,7–11,4 Mio. Jahren BP sowie von 6,13–0,02 Mio. Jahren BP.[1] Unter Berücksichtigung dieser Daten sowie des hohen Wärmeflusses und der Lage an einer aktiven Riftzone ist Mount Morning eher als ruhender denn als erloschener Vulkan zu betrachten.

Entdeckt wurde der Berg bei der Discovery-Expedition (1901–1904) unter der Leitung des britischen Polarforschers Robert Falcon Scott. Benannt ist er nach der Morning, einem von zwei Rettungsschiffen der Forschungsreise.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adam P. Martin et al.: Geochronology of Mount Morning, Antarctica: two-phase evolution of a long-lived trachyte-basanite-phonolite eruptive center. In: Bulletin of Volcanology. Band 72, Nr. 3, April 2010, S. 357–371, doi:10.1007/s00445-009-0319-1 (englisch).