Mr. Nice Guy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Mr. Nice Guy
(auch: Mr. Nice Guy - Erst kämpfen, dann fragen)
Originaltitel Yatgo ho yan
Produktionsland Hongkong, Australien, USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 94 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Sammo Hung
Drehbuch Fibe Ma, Edward Tang
Produktion Leonard Ho, Chua Lam
Musik Peter Kam, J. Peter Robinson
Kamera Raymond Lam
Schnitt Peter Cheung
Besetzung

Mr. Nice Guy (auch: Mr. Nice Guy - Erst kämpfen, dann fragen[1]) ist ein 1997 in Hongkong produzierter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan, Regie führt sein langjähriger Freund und Filmpartner Sammo Hung.

Handlung[Bearbeiten]

Die Journalistin Diana filmt einen Drogendeal von Giancarlo und wird dabei entdeckt. Auf der Flucht vor den Drogenhändlern trifft sie auf den Fernsehkoch Jackie. Dabei vertauschen die beiden ihre Videobänder worauf die Verbrecher auch hinter Jackie her sind. Um das Band zu bekommen, wird Jackies Freundin Miki entführt. Jackie versucht, seine Freundin zu befreien.

Als am nächsten Tag die Übergabe fehlschlägt, platzt Jackie, von der Polizei geduldet, mit einem großen Kipplaster ins Hauptquartier der Verbrecher und stellt diese.

Kritiken[Bearbeiten]

„Damit folgt ‚Mr. Nice Guy‘ dem bewährten Rezept seines Stars: Zwischen atemberaubender Action, irrwitzigem Slapstick und perfekt choreographierten Martial-arts-Kämpfen fällt kaum noch auf, daß eine Geschichte nur rudimentär existiert. Im Unterschied zum BuddyMovie ‚Rush Hour‘ ist ‚Mr. Nice Guy‘ eine rasante One-Man-Show, in der Jackie Chan einmal mehr seinen Stummfilm-Idolen Buster Keaton und Harold Lloyd nacheifert. Aber er schaltet hier in puncto amüsanter Akrobatik noch einen Gang höher als gewohnt – was den Film für seine Fans zum echten Fünf-Gänge-Action-Menü macht. Mahlzeit!“

TV Spielfilm[2]

„Ein ganz auf Zerstörungsorgien angelegter Actionfilm, der dem Martial-Arts-Star Jackie Chan zwar einige außergewöhnliche Stunts ermöglicht, ansonsten jedoch die Versatzstücke des Genres nur reproduziert.“

Lexikon des internationalen Films[3]

Sonstiges[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
  • Der Film existiert in drei Versionen, einer kantonesischen Hongkong-Version, einer englischen Hongkong-Version, in der sich Chan nicht selbst synchronisiert und in einer internationalen Version, die auf einige brutalere Szenen verzichtet und mit neuer Musik unterlegt wurde.
  • Die Handlung des Films spielt sich größtenteils in Melbourne (Australien) ab.
  • Jackie Chan brach sich bei den Dreharbeiten zum dritten Mal die Nase.
  • Sammo Hung hatte einen kurzen Cameo-Auftritt als Fahrradkurier.
  • Richard Norton, der Giancarlo spielt, feierte sein Filmdebüt im Jackie-Chan-Film Powerman 2.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Taipei Golden Horse Award 1997: Gewinner der Kategorie „Beste Action Choreografie“ (Wing Cho)
  • Hong Kong Film Award 1998: Nominiert in der Kategorie „Beste Action Choreographie“ (Wing Cho)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mr. Nice Guy - Erst kämpfen, dann fragen. m.wozdaz.com, abgerufen am 25. Januar 2016.
  2. tvspielfilm.de
  3. Mr. Nice Guy im Lexikon des internationalen Films