Museo Cantonale d’Arte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Eingang des Museums

Das Museo Cantonale d’Arte ist ein Kunstmuseum in Lugano. Es ist für die wissenschaftliche Aufarbeitung der Kunstschätze des Kantons Tessin verantwortlich.[1]

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Museum ist in einem ehemaligen Stadtpalais aus dem 15. Jahrhundert untergebracht und befinden sich im Zentrum der Stadt in der Via Canova. Nach einer mehrjährigen Umbauphase wurde es 1987 eröffnet.

Sammlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Arbeiten stammen überwiegend aus Sammlungen aus dem Tessin. Besonderes Augenmerk legt das Museum auf die Künstler der italienischen Schweiz.

Vertreten sind unter anderem Cuno Amiet, Hans Arp, Joseph Beuys, Max Bill, Paul Camenisch, Gianfredo Camesi, Carlo Carrà, Felice Casorati, Enzo Cucchi, Edgar Degas, Filippo De Pisis, Giovanni Battista Discepoli, Franz Eggenschwiler, Jean-Michel Folon, Achille Funi, Flor Garduño, Franz Gertsch, Willy Guggenheim, Ferdinand Hodler, Max Huber, Leiko Ikemura, Jasper Johns, Hans Peter Klauser, Paul Klee, Sol Lewitt, Urs Lüthi, Léo Maillet, Aristide Maillol, Filippo Tommaso Marinetti, Marino Marini, Pier Francesco Mola, Marcello Morandini, Ben Nicholson, Meret Oppenheim, Gabriel Orozco, Giuseppe Antonio Petrini, Camille Pissarro, Anne und Patrick Poirier, Imre Reiner, Pierre-Auguste Renoir, Pipilotti Rist, Giovanni Pietro Rizzoli, Auguste Rodin, Ottone Rosai, Medardo Rosso, Richard Seewald, Mario Sironi, Sophie Taeuber-Arp, Jean Tinguely, Joseph Mallord William Turner und Italo Valenti.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Präsentation der Sammlung zeigt das Museum auch wechselnde Sonderausstellungen zu Malerei, Skulptur, Fotografie, Video, Architektur und Grafik zeitgenössischer Künstler.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Museo d'Arte Lugano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kantonales Kunstmuseum, Stadt Lugano

Koordinaten: 46° 0′ 16″ N, 8° 57′ 12″ O; CH1903: 717326 / 95893