MyPhoneExplorer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MyPhoneExplorer
Entwickler Franz Josef Wechselberger
Aktuelle Version 1.8.6
(12. August 2014)
Betriebssystem ab Windows 98
Kategorie Datenabgleich
Lizenz Freeware
Deutschsprachig ja
fjsoft.at

MyPhoneExplorer (MPE) ist ein Freeware-Programm, das der Synchronisation von Sony Ericsson- und Android-Mobiltelefonen mit einem Windows-PC dient.[1] Es bietet zudem Zugriff auf den internen Speicher des Mobiltelefons und eine eventuell eingelegte Speicherkarte.

Funktionsumfang[Bearbeiten]

Mit einer bestehenden Verbindung zwischen Mobiltelefon und PC über USB-Kabel, WLAN, Bluetooth oder Infrarot können das Adressbuch, die SMS-Kurznachrichten und die abgespeicherten Termine sowie Kalendereinträge synchronisiert werden. Termine und Kalendereinträge werden nicht nur in der Software selbst verwaltet, sondern können auch mit dem Kalender von Google, Mozilla Sunbird, Microsoft Outlook und einigen mehr synchronisiert werden. Bei den Kontakten ist eine Synchronisation mit Mozilla Thunderbird, Microsoft Outlook und den Google Mail-Kontakten möglich. Mit MPE ist es auch möglich, das Mobiltelefon vom PC aus zu steuern und z. B. die PC-Tastatur für die SMS-Texteingabe zu verwenden. Weiterhin zeigt MPE dem Benutzer einige technische Telefondaten (Akku-Ladezustand, IMEI, IMSI, LAC, Signalstärke des Netzes, in- und externer Speicherstatus) an.

Außerdem können über den integrierten Dateimanager alle Dateien, die sich auf dem Handy befinden, verwaltet werden. Ein automatischer Abgleich der Fotos auf dem Handy ist ebenso möglich.

Das Programm ist in 39 Lokalisierungen (Sprachversionen) verfügbar.

Für die fehlerfreie Zusammenarbeit mit Android-Geräten muss die App „MyPhoneExplorer“ aus dem Playstore geladen werden. Nach dem Programmstart wird die Verbindung mit dem Smartphone automatisch hergestellt.

Beim Download der Freeware wird derzeit auch die Conduit-Malware, die zugleich Startseite und Standard-Suchmaschine in Webbrowsern verändert, mit heruntergeladen. Es müssen daher bei der Installation sorgfältig alle Schritte überprüft und an den entsprechenden Stellen die Haken für die Installation von Conduit entfernt werden.

In Version 1.8.5 war im Download das Programm „Search Protect“ enthalten, das einige Browser-Einstellungen verändert. Die Installation dieses für die Funktion von MyPhoneExplorer nicht erforderlichen Programms konnte übersprungen werden. Für den Betrieb per USB-Kabel ist die Aktivierung des USB-Debugging erforderlich. Dies bringt jedoch zahlreiche Sicherheitsrisiken mit sich. Version 1.8.6 wird zusammen mit dem Browser Opera sowie der Software „RegCleaner Pro“ ausgeliefert, deren Installation ebenfalls verweigert werden kann.

Unterstützte Modelle[Bearbeiten]

Der MyPhoneExplorer wurde ursprünglich für Sony Ericssons K700, K750 (D750) und das Walkman-Modell W800 optimiert, funktioniert aber mit fast allen aktuellen Geräten des Herstellers problemlos, z. B. K800, K850.

Seit der Version 1.7.0 funktioniert MyPhoneExplorer auch mit Symbian-basierenden Handys von Sony Ericsson[2] (P990, P1, M600, W950, W960).[3]

Seit der Version 1.8.0 unterstützt der MyPhoneExplorer alle Handys mit dem Betriebssystem Android, egal ob diese von Sony Ericsson oder einem anderen Hersteller stammen.

Mit dem Xperia X1 und Xperia X2 ist MyPhoneExplorer dagegen nicht kompatibel, da diese das Betriebssystem Microsoft Windows Mobile nutzen.

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.tec-trends.de/anleitung/anleitung-handy-ueber-pc-steuern-mit-myphoneexplorer-kein-problem
  2. http://www.se-world.info/thread223058-MyPhoneExplorer---DIE-PC-Software-nun-auch-fuer-Symbian-Handys.html
  3. http://www.fjsoft.at/forum/viewtopic.php?t=3649

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]