DEM L106

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von NGC 1871)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 1871
NGC 1871 DSS.jpg
Sternbild Schwertfisch
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 05h 13m 51,7s [1]
Deklination -67° 27′ 09″ [1]
Erscheinungsbild

Helligkeit (visuell) 10,1 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 10,2 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2′ [2]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Große Magellansche Wolke
Geschichte
Entdeckt von James Dunlop
Entdeckungszeit 5. September 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 1871 • ESO 56-SC085 • GC 1081 • h 2800 • DEM L106
Aladin previewer

DEM L106 oder DEM 106 ist eine Superblase in der Großen Magellanschen Wolke. Sie enthält N30B, ein Sternentstehungsgebiet und Reflexionsnebel (zugleich der Ursprung des Eintrags NGC 1871 im New General Catalogue). In diesem H-II-Gebiet ist die OB-Assoziation LH 38 mit Hen S22 eingebettet. Das Objekt wurde am 5. September 1826 von James Dunlop entdeckt.[3]

Die Bezeichnung des Objekts stammt von einer Durchmusterung durch Davies, Elliott und Meaburn aus den 1970er-Jahren, das L steht für die Große Magellansche Wolke (L = Large).

Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops mit einem Ausschnitt von DEM L106; der helle Stern oben ist der Überriese Hen S22, darunter befindet sich das H-II-Gebiet N30B.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chen et al.: "Hubble Space Telescope Wide Field Planetary Camera 2 Imaging of Shocks in Superbubbles"; The Astronomical Journal 119 (3), S. 1317–1324

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 1871
  3. Seligman