NGC 1893

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 1893
NGC 1893 eingebettet in IC 410
NGC 1893 eingebettet in IC 410
AladinLite
Sternbild Fuhrmann
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 05h 22m 44,1s [1]
Deklination +33° 24′ 43″ [1]
Erscheinungsbild

Helligkeit (visuell) 7,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 7,90 mag
Winkel­ausdehnung 11′ [2]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Rotverschiebung −0,000008
Radial­geschwindigkeit −2,25 km/s
Entfernung [3] 11.000 Lj
(3.280 pc)
Alter 4–6 Mio. Jahre
Geschichte
Entdeckt von John Herschel
Entdeckungszeit 22. Januar 1827
Katalogbezeichnungen
 NGC 1893 • C 0519+333 • OCl 439 • Mel 33 • Cr 63 • GC 1101 • h 351 •

NGC 1893 ist ein Offener Sternhaufen mit eingebettete Emissionsnebel (IC 410) im Sternbild Fuhrmann am Nordsternhimmel. Er hat eine Winkelausdehnung von 11' und eine scheinbare Helligkeit von +7,5 mag. Der Haufen ist beachtliche 11.000 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt, sein Alter wird auf 4–6 Millionen Jahre geschätzt. Beide Eigenschaften unterscheiden ihn von den meisten in der Galaxis beobachtbaren offenen Sternhaufen.

Das Objekt wurde am 22. Januar 1827 von John Herschel entdeckt.[4]

Der Cluster bildet in Größe und Sternanordnung einen reizvollen Kontrast zu den nur 2° nordöstlich stehenden Sternhaufen Messier 36 und 38. Sie sind heller und 3× näher, weshalb sie sich viel deutlicher vom galaktischen Sternhintergrund abheben.

NGC 1893.jpg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 1893
  3. Webda
  4. Seligman