NGC 4103

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 4103
NGC 4103.png
Sternbild Kreuz des Südens
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 12h 06m 39,6s [1]
Deklination -61° 15′ 00″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation I3m [2]
Helligkeit (visuell) 7,4 mag [2]
Winkel­ausdehnung 6,0' [2]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Rotverschiebung −0,000040
Radial­geschwindigkeit −12,00 km/s
Entfernung [3] 5300 Lj
(1632 pc)
Geschichte
Entdeckt von James Dunlop
Entdeckungszeit 30. April 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 4103 • C 1204-609 • OCl 871 • Mel 109 • Cr 252 • Dun 291 • ESO 130-SC5 • GC 2718 • h 3377 •
Aladin previewer

NGC 4103 ist ein Offener Sternhaufen vom Trumpler-Typ I3m im Sternbild Kreuz des Südens. Er hat einen Durchmesser von 6′ und eine scheinbare Helligkeit von 7,4 mag.

Entdeckt wurde das Objekt am 30. April 1826 durch James Dunlop.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 4103
  3. WEBDA-Seite zu NGC 4103
  4. Seligman