NGC 588

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
extragalaktisches
H-II-Gebiet und
Sternassoziation
NGC 588
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
Sternbild Dreieck
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 32m 45,9s [1]
Deklination +30° 38′ 51″ [1]
Weitere Daten
Helligkeit (visuell)

13,5 mag [2]

Winkelausdehnung

0',65 [2]

Zugehörigkeit

Dreiecksnebel, Lokale Gruppe

Radialgeschwindigkeit

ca. −174 km/s

Rotverschiebung

ca. −0,000580

Geschichte
Entdeckung

Heinrich Louis d’Arrest

Datum der Entdeckung

2. Oktober 1861[3]

Katalogbezeichnungen
NGC 588 • GC 348 • IRAS 01299+3023
Aladin previewer

NGC 588 ist ein H-II-Gebiet und eine große Sternassoziation in der Galaxie Messier 33. NGC 588 wurde am 2. Oktober 1861 von dem deutsch-dänischen Astronomen Heinrich Louis d’Arrest entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auke Slotegraaf: NGC 588. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 12. August 2015 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 588
  3. Seligman