NGC 6316

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 6316
NGC 6316 hst 07470 R555B439.png
Sternbild Schlangenträger
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 16m 37,4s [1]
Deklination -28° 08′ 24″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse III [2]
Helligkeit (visuell) 8,1 mag [2]
Winkelausdehnung 5,4' [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße
Radialgeschwindigkeit 71,5 km/s
Entfernung 33,9 kLj
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 24. Mai 1784
Katalogbezeichnungen
 NGC 6316 • C 1713-280 • GCl 57 • ESO 454-SC4 • GC 4279 • H I 45 • h 3671 • Bennett 91
Aladin previewer

NGC 6316 ist ein 8,1 mag heller Kugelsternhaufen der Klasse III im Sternbild Schlangenträger.

Er wurde am 24. Mai 1784 von Wilhelm Herschel mit einem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt,[3] der ihn dabei mit „B R vgmbM“[4] beschrieb. John Herschel notierte bei zwei Beobachtung mit einem 18-Zoll-Spiegelteleskop im Jahr 1847 „globular, pB, R, pgvmbM, 2′, resolved into stars 16..17th mag“ und „globular, B, R, gbM, resolvable, 90 arcseconds, has 2 small stars very near“[4].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NGC 6316. SIMBAD, abgerufen am 20. Juli 2016 (englisch).
  • NGC 6316. DSO Browser, abgerufen am 20. Juli 2016 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 6316
  3. Seligman
  4. a b Auke Slotegraaf: NGC 6316. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 20. Juli 2016 (englisch).