Nacht der Prominenten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelNacht der Prominenten
ProduktionslandDDR
Jahr(e)1972–1987
Produktions-
unternehmen
Fernsehen der DDR
Länge125 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
jährlich
GenreTalkshow
Moderation
Erstausstrahlung26. Dezember 1972 auf DFF

Die Nacht der Prominenten war eine Fernsehshow des Fernsehen der DDR in Kooperation mit dem Staatszirkus der DDR, in der Prominente aus Funk und Fernsehen Zirkusdarbietungen einstudierten, und sie im Zirkuszelt präsentierten. Die Sendung wurde jährlich am 26. Dezember ausgestrahlt. Die Einnahmen daraus wurden für wohltätige Zwecke gespendet. Analog zu diesem Format gab es in der Bundesrepublik die Show Stars in der Manege. Die Idee der Nacht der Prominenten hatten Hans-Joachim Protze, damals Werbeleiter des Zirkus Berolina, späterer Direktor und Inhaber des internationalen Künstler- und Artistenhotels "Hotel Oehme" in Freital und ein Journalist der Berliner Zeitung. Die erste Nacht der Prominenten fand 1964 in Dresden, als Gemeinschaftsveranstaltung mit der Staatsoperette Dresden statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]