Nadine Bollmeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nadine Bollmeier Tischtennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtsdatum: 21. Juni 1981
Bester Weltranglistenplatz: 104 (Juni 2009)
Aktueller nationaler Ranglistenplatz: 12 [1] (März 2017)

Nadine Bollmeier (* 21. Juni 1981) ist eine deutsche Tischtennisspielerin. Sie wurde mit Alexandra Scheld dreimal deutsche Meisterin im Damen-Doppel.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nadine Bollmeier begann als Sechsjährige beim VfL Frotheim mit dem Tischtennissport. Nach einem Jahr in der Oberliga bei Eintracht Minden kam sie zum TuS Bad Driburg, für den sie bereits mit 15 Jahren erstmals in der Tischtennis-Bundesliga antrat. 1999 bestritt sie in der Europaliga gegen Kroatien ihr erstes Länderspiel.[2] Bis 2006 absolvierte sie zwei Länderspiele.[3]

2002 wechselte sie zu Bayer 05 Uerdingen. Während ihrer Zeit bei den Krefeldern gewann Bollmeier mit Alexandra Scheld ihren ersten deutschen Meistertitel im Damen-Doppel. Nach einer Zwischenstation 2006/07 bei Fürst-Manderveld/Heerlen in den Niederlanden spielt sie seit 2007 für den MTV Tostedt erneut in der Bundesliga. 2012 schloss sie sich dem TTSV Saarlouis-Fraulautern,[4] 2013 dem Verein TUSEM Essen an[5].

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur diente Nadine Bollmeier zunächst als Sportsoldatin in der Sportförderkompanie in Warendorf, bevor sie ein Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln aufnahm und dies Anfang 2008 abschloss. Im August 2015 heiratete sie Bernd Ahrens, einen Tischtennisspieler von TTC Grünweiß Bad Hamm. Danach trat sie weiterhin unter ihrem Geburtsnamen Bollmeier auf.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zweite der Studenten-Weltmeisterschaften im Damen-Einzel: 2006 (Sieg im Halbfinale über Yi-Hua Huang, Niederlage im Endspiel gegen Yu Jingwei)[7]
  • Dritte der Studenten-Weltmeisterschaften im Damen-Doppel: 2004 (mit Alexandra Scheld)
  • Dritte der Universiade im Damen-Doppel: 2007 (mit Irene Ivancan)
  • Dritte der Europameisterschaften im Mädchen-Doppel: 1997 mit Tanja Hofmann
  • Deutsche Meisterin im Damen-Doppel: 2003, 2005, 2008 (jeweils mit Alexandra Scheld)
  • Dritte der Deutschen Meisterschaften im Damen-Einzel: 2009
  • Westdeutsche Meisterin im Damen-Einzel: 2001 und 2015
  • Westdeutsche Meisterin im Damen-Doppel: 1997 (mit Christine Mettner), 2003, 2005 (jeweils mit Alexandra Scheld)
  • Westdeutsche Meisterin im Mixed: 2000 (mit David Daus)
  • Deutsche Meisterin im Juniorinnen-Einzel: 1999
  • Deutsche Meisterin im Junioren-Mixed: 1999 (mit Lars Hielscher)
  • Deutsche Jugendmeisterin im Mädchen-Einzel: 1998

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[8]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
GER  Pro Tour  2013  Stockholm  SWE   letzte 32  Halbfinale     
GER  Pro Tour  2013  Wels  AUT   letzte 32       
GER  Pro Tour  2012  Bremen  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2011  Stockholm  SWE   letzte 32  letzte 16     
GER  Pro Tour  2011  Almeria  ESP   letzte 64       
GER  Pro Tour  2011  Dortmund  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2010  Warschau  POL   letzte 32       
GER  Pro Tour  2009  Warschau  POL   letzte 64       
GER  Pro Tour  2009  Bremen  GER   letzte 32       
GER  Pro Tour  2008  Berlin  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2008  Salzburg  AUT   letzte 32       
GER  Pro Tour  2006  Warschau  POL   letzte 32       
GER  Pro Tour  2006  Zagreb  HRV   letzte 32       
GER  Pro Tour  2005  Magdeburg  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2005  Zagreb  HRV   letzte 64       
GER  Pro Tour  2004  Leipzig  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2004  Aarhus  DEN   letzte 32  letzte 16     
GER  Pro Tour  2004  Warschau  POL   letzte 64  letzte 16     
GER  Pro Tour  2004  Kairo  EGY   letzte 16  Halbfinale     
GER  Pro Tour  2004  Kroatien  HRV   letzte 16       
GER  Pro Tour  2002  Eindhoven  NED     letzte 16     
GER  Pro Tour  2001  Rotterdam  NED   letzte 64       
GER  Pro Tour  2001  Bayreuth  GER     letzte 16     
GER  Pro Tour  1999  Karlskrona  SWE   Rd 1       
GER  Pro Tour  1999  Bremen  GER     Rd 1     
GER  Pro Tour  1998  Jinan City  CHN   Rd 1  Rd 1     
GER  Pro Tour  1997  Belgrad  YUG     Rd 1     

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marco Steinbrenner: Story: Nadine Bollmeier, Zeitschrift DTS, 1997/10 regional West Seite 1
  • Barbara Völkerding: Auf dem Weg nach oben, Zeitschrift DTS, 1998/5 Seite 41

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Rangliste auf mytischtennis.de (kostenlose Anmeldung erforderlich)
  2. Zeitschrift DTS, 1999/11 Seite 28-29
  3. 75 Jahre WTTV, Seite 24
  4. Zeitschrift tischtennis, 2012/3 Seite 4
  5. Zeitschrift tischtennis, 2013/9 Seite 16
  6. SH: Nadine Bollmeier und Bernd Ahrens geben sich das Jawort, Meldung vom 1. September 2015 auf tischtennis.de (abgerufen am 1. September 2015)
  7. Zeitschrift tischtennis, 2006/8 S.4
  8. Nadine Bollmeier Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 21. Juni 2014)