Nadine Sierra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nadine Sierra 2015

Nadine Sierra (* 17. Mai 1988 in Fort Lauderdale) ist eine US-amerikanische Opernsängerin (Sopran).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wuchs in Fort Lauderdale auf und besuchte in West Palm Beach die Alexander W. Dreyfoos School of the Arts. Anschließend studierte sie an den Konservatorien Mannes College of Music und Music Academy of the West, wo sie als bis dahin jüngste Künstlerin den Marilyn Horne Foundation Award erhielt. Mit 14 wurde sie Mitglied des Nachwuchsförderungsprogramms der Palm Beach Opera und gab zwei Jahre später dort ihr Operndebüt als Sandmann in Engelbert Humperdincks Hänsel und Gretel.[1]

Im Januar 2016 trat sie im Neujahrskonzert in Venedig mit Stefano Secco[2] auf und sang an der Mailänder Scala die Rolle der Gilda in Giuseppe Verdis Rigoletto mit Leo Nucci.[3][4] Im Januar 2017 trat sie im Neujahrskonzert in Palermo auf.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nadine Sierra – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steve Smith: The On Wings of Song Series Shows a Fledgling's Flights. In: The New York Times, November 13, 2007, aufgerufen am 11. Februar 2016. (englisch)
  2. Concerto di Capodanno: alla Fenice si apre il 2016 in musica. Aufgerufen am 11. Februar 2016. (italienisch)
  3. Una nuova Gilda: „Dai grandi colleghi ho imparato a essere vera“. Aufgerufen am 11. Februar 2016. (italienisch)
  4. La «deb» e il fuori classe. Aufgerufen am 11. Februar 2016. (italienisch)
  5. Metropolitan Opera, List of National Council Winners. Aufgerufen am 11. Februar 2016. (englisch)
  6. Florida Grand Opera, Young Patronesses of the opera. Aufgerufen am 11. Februar 2016. (englisch)
  7. Neue Stimmen – The Grand Finale. Aufgerufen am 11. Februar 2016.