Iota Orionis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Nair Al Saif)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
ι Orionis
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Orion
Rektaszension 05h 35m 25,98s [1]
Deklination -05° 54′ 35,6″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,77 (2,76 bis 2,79) mag [1][2]
Typisierung
Spektralklasse O9 III + B0.8IV/V [2]
B−V-Farbindex (−0,24) [1]
U−B-Farbindex (−1,08) [1]
Veränderlicher Sterntyp HB[2] 
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (27,6 ± 0,3) km/s
Entfernung 1.325 Lj
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungι Orionis
Flamsteed-Bezeichnung44 Orionis
Bonner DurchmusterungBD −06° 1241
Bright-Star-Katalog HR 1899 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 37043 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 26241 [3]
SAO-KatalogSAO 132323 [4]
Tycho-KatalogTYC 4778-1401-1
2MASS-Katalog2MASS J05352597-0554357[5]
Weitere BezeichnungenWDS J05354-0555, FK5 209, Hatysa
Aladin previewer

Nair Al Saif ist der Eigenname des Sterns ι Orionis (Iota Orionis, arabisch نير السيف, DMG Nair as-Saif ‚Der Helle im Schwert‘) auch bekannt unter dem Namen Hatysa. Der Stern steht 5° südlich des Oriongürtels und 0,5° südlich des Orionnebels (M42). Er ist ein schon in kleinen Fernrohren trennbarer Doppelstern mit einem +2,77 mag hellen Stern der Spektralklasse O9III und einem +6,9 mag hellen Begleiter des Spektraltyps B7. Der Begleiter befindet sich in einem Winkelabstand von 11,3" bei einem Positionswinkel von 141 Grad bezüglich des Hauptsterns. Nair Al Saif ist ca. 1325 Lichtjahre von der Erde entfernt (Hipparcos-Datenbank).

Im Achtzöller ist noch ein dritter schwacher Stern in etwa 50" Abstand zu sehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d iot Ori. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 26. August 2018.
  2. a b c iot Ori. In: VSX. AAVSO, abgerufen am 27. August 2018.