Nathalia Holt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nathalia Holt, 2016

Nathalia Holt (* 13. Dezember 1980) ist eine US-amerikanische Wissenschaftsjournalistin und Sachbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holt studierte am Ragon Institute of MGH, MIT and Harvard, der University of Southern California und der Tulane University[1] Mikrobiologie und erhielt ihren Ph.D. mit einer Dissertation über HIV-Gentherapie.[2] Ihre Artikel erscheinen u. a. in The New York Times, The Los Angeles Times, The Atlantic, Slate, Popular Science, und Time. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Boston.[1][3]

In ihrem ersten Sachbuch Cured beschreibt sie zwei berühmte Fälle der HIV-Forschung, die gemeinsam als The Berlin Patient bekannt wurden. Der erste, anonym gebliebene deutsche Patient, erhielt 1998 in Berlin eine experimentelle Therapie, worauf auch ohne antiretrovirale Therapie das HI-Virus fast nicht mehr nachweisbar war. Der zweite Patient, Timothy Ray Brown, gilt nach einer Stammzelltransplantation als von HIV geheilt.[4]

In ihrem zweiten Sachbuch Rise of the Rocket Girls schreibt sie über die ersten Mathematikerinnen und Wissenschaftlerinnen bei NASA. Inspiriert dazu wurde sie durch die Biografie von Eleanor Francis Helin, einer Astronomin am Jet Propulsion Laboratory.[5][6] Das Buch ist ein The New York Times Bestseller.[7]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nathalia Holt: Biography Nathalia Holt. Abgerufen am 11. Dezember 2016.
  2. STEELE INTERVIEWS: author Nathalia Holt [CURED]. entertainmentrealm, 5. April 2014, abgerufen am 11. Dezember 2016.
  3. Nathalia Holt: Author. Scientist. HIV Researcher. (Nicht mehr online verfügbar.) TEDx Pasadena Women, archiviert vom Original am 11. Dezember 2016; abgerufen am 11. Dezember 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tedxpasadenawomen.com
  4. George Johnson: Patients and Fortitude: ‘Cured,’ by Nathalia Holt. The New York Times, 9. Mai 2014, abgerufen am 11. Dezember 2016.
  5. Terra Dankowski: Newsmaker: Nathalia Holt. American Libraries, 1. März 2016, abgerufen am 11. Dezember 2016.
  6. Meet The Rocket Girls, The Women Who Charted The Course To Space. NPR, 5. April 2016, abgerufen am 11. Dezember 2016.
  7. New York Times Bestsellers. The New York Times, 24. April 2016, abgerufen am 11. Dezember 2016.