Neopresse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NEOPresse
NEOPresse Logo 315x62px.png
www.neopresse.com
Motto „unabhängig. frei. unzensiert.“[1], oder seltener auch: „Unabhängige Nachrichten“[2][3]
Beschreibung Weblog, Online-Journalismus
Sprachen Deutsch
Eigentümer Stefan Hofbauer
Erschienen 2012
Status aktiv

Neopresse (Eigenschreibweise: NEOPresse) ist ein deutschsprachiges, kommerzielles Weblog mit journalistischen Merkmalen, das sich durch Werbeeinnahmen, Abonnements und gesponserte Beiträge finanziert. [4]

Es beschreibt sich selbst als ein „kritisches, freies und unabhängiges Online-Medium“,[5] das laut eigenen Angaben seit 2012 betrieben wird.[1] Das Blog nimmt außerdem für sich in Anspruch, die „[e]rste deutschsprachige Bloggerzeitung“ zu sein.[1] Herausgeber ist der Wirtschaftsinformatiker und Webprojektleiter Stefan Hofbauer.[6][7] Er wird zusätzlich als Medieninhaber aufgeführt.[8]

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Plattform veröffentlichen mittlerweile über 270 ausgewählte Blogger und freie Autoren in den Themenbereichen Politik, Wirtschaft, Geldwesen, Gesellschaft, Sport und Kultur. Sie werden an den Werbeeinnahmen beteiligt. Auf Neopresse sind zwischen 2012 und 2015 ca. 4500 Artikel erschienen.[1]

Viele Beiträge, die auf der Plattform veröffentlicht werden, erschienen bereits vorher in diversen Blogs, da die Autoren ihre Beiträge auf Neopresse erneut veröffentlichen können, wobei ihnen eine professionelle Präsentationsplattform geboten werden solle, die nicht […] mit [anderen] Blogs in Konkurrenz trete.[5]

Im Mai 2013 gab der Kabarettist Georg Schramm gegenüber der Redaktion (Hofbauer selbst) ein Interview, in dem er über seine Karriere, persönliche Zukunftspläne und politische Ambitionen sowie über die Krise in Europa und seine Einschätzung zur damit verbundenen Politik der Bundesregierung sprach.[9]

In einem am 7. Mai 2015 auf Neopresse erschienenen Artikel von Zlatko Percinic wird der Bild-Reporter Julian Röpcke bezüglich seiner Berichte über den Krieg in der Ukraine seit 2014 der wissentlichen Falschdarstellung bezichtigt. Percinic belegt dies mit seinem eigenen Besuch in der Ostukraine[10]

Reichweite und Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neopresse besuchen durchschnittlich etwa 10.000 Leser am Tag, bei ca. 60.000 Seitenabrufen täglich.[11] Das Blog trifft vor allem im deutschsprachigen Raum auf Leserschaft und bezieht die meisten Besucher, trotz des Standorts Österreich, aus Deutschland.[12]

Das deutsche Blogverzeichnis Bloggerei.de listete Neopresse im August 2015 in den Top 10 der Blogs mit den meisten Seitenabrufen.[13]

Die Website für Web Analytics Alexa Internet nennt Neopresse auf Platz 5.457 der deutschsprachigen Internetseiten und auf Platz 115.825 im globalen Vergleich.[12]

Blattlinie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neopresse gibt an, in den eigenen Artikeln eine Blattlinie zu verfolgen. Die Herausgabe einer grundlegenden Richtung des Mediums ist im österreichischen Medienrecht vorgeschrieben. Diese lautet wie folgt:

„NEOPresse.com tritt ein für:

Ein großer Anteil der veröffentlichten Beiträge lassen eine Blattlinie erkennen, die sich gegen die USA, NATO, EU richtet und eine Position pro Russland und pro China einnimmt[14][15] . Gelegentlich erscheinen Beiträge von Fremdautoren, die sich kritisch mit China auseinandersetzen.[16]

Design und App[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neopresse führte, laut eigenen Angaben, von Dezember 2013 bis Juli 2016 ein Design im „klassischen Blog-Format"[17]. Im Juli wurde ein Designwechsel vollzogen, der dazu führte, dass Artikelbilder nun übergroß dargestellt werden und sich an eine mehr nachrichtliche Darstellung orientiert, wie beispielsweise bei dem US-Magazin Foreign Affairs. Außerdem veränderten sich Schrift, Darstellung, Logo und Aufbau der Website.[1][18]

Des Weiteren gibt es seit Januar 2016 sowohl für Android- als auch für IOS-Geräte eine App. Sie beinhaltet im Wesentlichen dieselben Meldungen und Einträge der Hauptseite, lediglich angepasst an die kleineren Displays von Mobiltelefonen. Die Bewertung lag im August 2016 mit 4,5 Sternen von 5 auf beiden System im hohen Bereich.[19][20]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die freie Journalistin Simone Brunner bezeichnet Neopresse in der Wiener Wochenzeitung Falter als Teil der „alternativen Medien“ und nennt die Website in Zusammenhang mit Verschwörungstheorien, wobei „die Stoßrichtung […] diese […] [ist]: gegen die NATO, gegen die EU, gegen den Kapitalismus.“[21]

In der Tageszeitung junge Welt zitiert die Journalistin Gitta Düperthal Artikel des Neopresse-Autors Wilhelm von Pax (Stefan Hofbauer) in Zusammenhang mit fundamentaler Kritik an Massenmedien, deren veröffentlichte Meinung – so auf Neopresse behauptet – „wie gleichgeschaltet wirken“ würde.[22]

Im September 2015 berichtete Karin Leukefeld in der Jungen Welt über die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Lage im syrischen Bürgerkrieg und konstatierte: „Das österreichische Informationsportal Neopresse sagte bereits den »finalen Showdown« in Syrien voraus und titelte »Die NATO gegen Russland und China«.“[23]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Siehe hierzu Weblink zum Online-Auftritt von Neopresse.
  2. Social-Media Präsentation der Neopresse auf Facebook
  3. Metabeschreibung der Neopresse bei Google
  4. "http://www.neopresse.com/werben-auf-neopresse/"
  5. a b c Über NEOPresse, Neopresse.
  6. Website des Herausgebers
  7. Stefan Hofbauer, Profil bei XING
  8. Impressum, Neopresse.
  9. Georg Schramm im Interview: „Gegen Jauch würde ich zur Wahl antreten“ Neopresse, 6. Mai 2013.
  10. Zlatko Percinic: BILD-Redakteur als Propagandist des rechtsextremen AZOV-Bataillon ertappt; in: neopresse.com, 7. Mai 2015.
  11. `Daily Unique Visitors' und `Daily Pageviews' von neopresse.com, Stat Surf, eingesehen zuletzt am 6. Juni 2015.
  12. a b Analyse der Website neopresse.com von Alexa Internet, zuletzt eingesehen am 6. Juni 2015.
  13. Bloggerei Top-Liste, zuletzt eingesehen am 6. August 2015.
  14. ...'Ansonsten'... Eine unterschätzte Warnung. In: NEOPresse - Unabhängige Nachrichten. 6. September 2017 (neopresse.com [abgerufen am 8. September 2017]).
  15. Hat das Indien von Narendra Modi sein Lager gewechselt? In: NEOPresse - Unabhängige Nachrichten. 4. September 2017 (neopresse.com [abgerufen am 8. September 2017]).
  16. Der deutsche Untertan und die chinesische Plüschbärenpropaganda. In: NEOPresse - Unabhängige Nachrichten. 3. Juli 2017 (neopresse.com [abgerufen am 8. September 2017]).
  17. NEOPresse - Unabhängige Nachrichten - Chronik | Facebook. In: www.facebook.com. Abgerufen am 22. August 2016.
  18. NEOPresse - Unabhängige Nachrichten | NEOPresse – Unabhängige Nachrichten. 22. April 2016, archiviert vom Original am 23. April 2014; abgerufen am 22. August 2016.
  19. NEOPresse – Android-Apps auf Google Play. In: play.google.com. Abgerufen am 22. August 2016.
  20. „NEOPresse“ im App Store. In: App Store. Abgerufen am 22. August 2016.
  21. Simone Brunner: Nichts ist wahr. Alles ist möglich; in: Falter 07/15.
  22. Gitta Düperthal: Zu oft Mitarbeiter eingespart; in: junge Welt vom 29. Januar 2015.
  23. Karin Leukefeld: Gegen Einmischung junge Welt, 30. September 2015