Nicolai Hansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolai Hansen
Spielerinformationen
Geburtstag 2. Juni 1982
Geburtsort Odense, Dänemark
Staatsbürgerschaft DäneDäne dänisch
Körpergröße 1,96 m
Spielposition Kreisläufer
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 DanemarkDänemark Korup IF
00000000 DanemarkDänemark Bolbro G&IF
00000000 DanemarkDänemark DHG Odense
00000000 DanemarkDänemark GOG
00000000 DanemarkDänemark Otterup HK
0000–2005 DanemarkDänemark Bjerringbro FH
2005–2007 DanemarkDänemark Viborg HK
2007–2008 DeutschlandDeutschland HC Empor Rostock
2008–2009 SchweizSchweiz BSV Bern Muri
2009–2012 DanemarkDänemark Viborg HK
2012–2017 DeutschlandDeutschland ThSV Eisenach

Stand: 15. Juni 2017

Nicolai Hansen (* 2. Juni 1982 in Odense) ist ein ehemaliger dänischer Handballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicolai Hansen begann als 12-Jähriger bei Korup IF mit dem Handballspielen. Über die Zwischenstation Bolbro G&IF gelangte der Kreisläufer zu DHG, mit dem er im Jugendbereich zweimal den 3. Platz bei den dänischen Meisterschaften belegte. Anschließend war er für GOG, Otterup und Bjerringbro FH aktiv.[1]

2005 wechselte Hansen zum Viborg HK. Mit Viborg wurde er 2007 Vizemeister. Im selben Jahr wechselte er nach Deutschland zum Zweitligisten HC Empor Rostock,[2] den er nach nur einem Jahr in Richtung Bern verließ.[3] 2009 kehrte er nach Viborg zurück.[4] Nachdem seine Lebensgefährtin Anja Althaus, die in der Damenmannschaft von Viborg spielte, im Sommer 2012 nach Deutschland wechselte, heuerte Hansen beim deutschen Zweitligisten ThSV Eisenach an.[4] Mit Eisenach lief er in der Saison 2015/16 in die Bundesliga auf. Nach der Saison 2016/17 beendete Hansen seine Karriere.[5]

Nicolai Hansen bestritt neun Länderspiele für die dänische Jugend-Nationalmannschaft, in denen er sieben Treffer erzielte. Anschließend absolvierte er 34 Spiele für die dänische Junioren-Nationalmannschaft, in denen er 67 Treffer erzielte.[4] Mit der Junioren-Auswahl wurde er 2003 Vizeweltmeister.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spillerarkiv: Nicolai Hansen (Memento vom 23. Februar 2007 im Internet Archive)
  2. www.handball-world.com Däne Hansen wechselt zur neuen Saison zum HC Empor Rostock vom 8. März 2007, abgerufen am 28. Juni 2014
  3. www.bernerzeitung.ch: Zwei Spieler bleiben, einer geht abgerufen am 28. Juni 2014
  4. a b c www.handball-world.com Unverhoffter Neuzugang beim ThSV Eisenach vom 11. Juli 2012, abgerufen am 28. Juni 2014
  5. handball-world.news: Nicolai Hansen: "Ich möchte Schiedsrichter werden" vom 15. Juni 2017, abgerufen am 15. Juni 2017