Nina Dulleck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nina Dulleck (* 1975 in Soest, Westfalen) ist eine deutsche Illustratorin und Autorin von Kinderbüchern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nina Dulleck ist Autodidakt. Als Kind begann sie zu zeichnen und seit der ersten Klasse schrieb sie Geschichten. Mit 16 Jahren wurden ihre Bilder von einem Verleger wahrgenommen, der Dulleck für seinen Verlag gewann. Seitdem veröffentlicht sie regelmäßig Kalender und Kinderbücher.

Für den Hamburger Verlag Friedrich Oetinger hat sie 2017/2018 die Neuauflage von Paul Maars neunbändiger Kinderbuchreihe Das Sams illustriert.[1] Für den Carlsen Verlag illustriert sie Margit Auers Bestsellerreihe Die Schule der magischen Tiere.

Das von ihr geschriebene und illustrierte Bilderbuch Boje hebt ab wurde 2020 mit dem Leipziger Lesekompass der Stiftung Lesen ausgezeichnet.

Nina Dulleck ist Stifterin des privat initiierten Preises „Der Goldene Pinsel“ für Kinderbuchillustration. Dieser Preis wurde 2020 zum ersten Mal verliehen. Für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde die österreichische Illustratorin Felicitas Kuhn.

Nina Dulleck ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in Gau-Algesheim in Rheinhessen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Illustratorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Autorin und Illustratorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abfrage im GBV