Infiniti QX80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Nissan Terrano Regulus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Infiniti QX80
Produktionszeitraum: seit 1996
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi

Der Infiniti QX80 ist ein Sport Utility Vehicle, den Infiniti seit 1996 produziert. Während die erste Generation QX4 noch als SUV mittlerer Größe galt – ähnlich etwa einem BMW X5 – ist der seit 2004 gebaute QX56 (2013 in QX80 umbenannt) mit deutlich über fünf Metern Gesamtlänge ein Fullsize Car-SUV. Er wird aktuell wie die meisten seiner Konkurrenten offiziell nicht in Europa angeboten.

QX4 JR50 / Nissan Terrano Regulus (1996–2003)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

QX4
Infiniti QX4 (1996–2000)

Infiniti QX4 (1996–2000)

Produktionszeitraum: 1996–2003
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,3–3,5 Liter
Länge: 4651–4671 mm
Breite: 1839 mm
Höhe: 1796 mm
Radstand: 2700 mm
Leergewicht:
Infiniti QX (2001–2003)

Die erste Generation QX4 genannt, war noch ein SUV mittlerer Größe. Die Basis war der Nissan Pathfinder R50. In Japan wurde das Modell als Nissan Terrano Regulus vermarktet. 2003 wurde der QX4 durch den Infiniti FX ersetzt.

QX 56 JA60 (2004–2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

JA60
Infiniti QX56 (2004–2007)

Infiniti QX56 (2004–2007)

Produktionszeitraum: 2004–2010
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
5,6 Liter (235 kW)
Länge: 5255 mm
Breite: 2002–2019 mm
Höhe: 1956–1999 mm
Radstand: 3129 mm
Leergewicht: 2539 kg
Infiniti QX56 (2008–2010)

2004 wurde der nun größere QX 56 vorgestellt, der nun auf dem Nissan Armada basierte. Der QX56 war sozusagen das Luxusmodell des Armada, da sich die Technik und auch das Design bis auf die Embleme und Innenausstattung nicht unterschied. Der QX 56 konkurrierte nun mehr mit Modellen wie etwa einem Cadillac Escalade oder einem Lincoln Navigator.

QX 56 (2010–2013), QX80 (2013–2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Y62
Infiniti QX56 (seit 2010)

Infiniti QX56 (seit 2010)

Produktionszeitraum: 2010–2017
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
5,6 Liter (298 kW)
Länge: 5305 mm
Breite: 2030 mm
Höhe: 1925 mm
Radstand: 3075 mm
Leergewicht: 2785 kg

Der QX56 wurde erstmals am 31. März 2010 auf der New York Auto Show präsentiert. Nunmehr basiert der QX56 auf dem in Nordamerika nicht angebotenen Nissan Patrol Y62. Gegenüber dem Vorgänger ist der QX56 nochmal länger und breiter und er verfügt über eine andere Front als der Patrol. Er wird nun mit einem neu entwickelten 5,6 Liter V8 VVEL Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Variabler Ventilsteuerung mit 7-Stufen Automatikgetriebe ausgestattet. Dessen Leistung beträgt 298 kW 400 PS bei maximal 560 Nm. Drehmoment. Der Motor ermöglicht nun eine Anhängelast von 3850 kg.

Wie die Vorgänger verfügt der QX 56 über elektronisch geregelten Allradantrieb mit 4 möglichen Voreinstellungen für felsiges Gelände, Schnee, Sand oder Schlamm. Darüber hinaus besitzt er ein elektronisch geregeltes Fahrwerk, das automatisch nach Bedarf die Karosserie hydraulisch anhebt oder senkt je nach Bedarf.

Das Design und die Dimensionen der neuen Modellreihe liegen nun endgültig auf dem Niveau von Cadillac Escalade und Lincoln Navigator oder anderen großen Luxus- SUVs wie Lexus LX oder Range Rover.

Das Interieur umfasst eine Reihe von Standard Luxus-Ausstattung wie Ledersitze, Drei-Zonen-Klimaautomatik, Bose-Soundsystem mit 13 Lautsprechern, Festplatte, integriertem Navigationssystem und Satelliten-Radio mit NavTraffic Standard. Außerdem eine elektrische Heckklappe und Einparkhilfe mit Around View Monitor. Je nach Markt und Ausstattungslinie sind auch klimatisierte Sitze vorne und hinten, Audio-Streaming über Bluetooth Funktechnik, elektrisch verstellbare Rücksitze und ein 7-Zoll-DVD-Entertainment-System serienmäßig oder optional erhältlich. Das neue Around View Monitor-System mit einer auf dem Grill montierten Kamera ermöglicht eine 180 Grad Ansicht. Eine weitere Kamera ist am Seitenspiegel der Beifahrerseite montiert zur Verhinderung des Toten Winkels z. B. auf Parkplätzen.

Neben ABS, Bremsassistent, ESP und Adaptive front-lighting system AFS verfügt der QX56 über einen automatisch auslösenden Notruf bei einer Kollision und insgesamt 8 Airbags inklusive Knie-Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Front-Airbags für die Passagiere der zweiten Reihe.

Der QX 56 wird neben Nordamerika nun auch in Mexiko, im Nahen Osten und China angeboten, während dort der Nissan Patrol nicht mehr angeboten wird.

Nachdem Infiniti beschlossen hat, seine gesamte Produktpalette umzubenennen, wird der QX56 seit dem Modelljahr 2014 als QX80 vermarktet.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell 5.6
Zylinderzahl V8
Hubraum (cm³) 5552
Max. Leistung (kW/PS) 298/405 bei 5800
Max. Drehmoment (Nm) 560 bei 4000
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 210
Getriebe (Serienmäßig) 7-Stufen-Automatik
Beschleunigung (0–100 km/h) 7,5 s
Verbrauch kombiniert (l/100 km) 14,5 l Super

QX80 (ab 2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. Generation

Bild nicht vorhanden

Produktionszeitraum: seit 2017
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
5,6 Liter
(298 kW)
Länge: 5340 mm
Breite: 2030 mm
Höhe: 1920 mm
Radstand: 3080 mm
Leergewicht:

Die vierte Generation des SUV präsentierte Infiniti als Konzeptfahrzeug QX80 Monograph auf der New York International Auto Show im Frühjahr 2017. Die Serienversion wurde im November 2017 im Rahmen der Dubai International Motor Show vorgestellt und wird ab Ende 2017 verkauft. Erstmals soll das Fahrzeug auch in Westeuropa vertrieben werden.[1]

Gegenüber dem Vorgängermodell unterscheidet sich die neue Generation nur geringfügig. Neben den nahezu unveränderten Abmessungen wird der mit bis zu acht Sitzplätzen konfigurierbare QX80 vom aus dem Vorgänger bekannten 5,6-Liter-V8-Ottomotor mit 298 kW (405 PS) angetrieben. Allerdings ist erstmals für den Wagen Hinterradantrieb verfügbar. Das SUV erhält eine Rückspiegelkamera, deren Bild auf den Innenspiegel projiziert werden kann.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngrößen QX80 5.6
Bauzeitraum seit Ende 2017
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor
Gemischaufbereitung Saugrohreinspritzung
Motoraufladung
Hubraum 5552 cm³
max. Leistung 298 kW (405 PS)
bei 5800/min
max. Drehmoment 560 Nm
bei 4000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 7-Gang-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
7,5 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
CO2-Emission
(kombiniert)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Luxus-SUV von morgen. 14. November 2017, abgerufen am 14. November 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Infiniti QX80 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Infiniti QX – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien