North Shore City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Shore City
Lage
Basisdaten
Staat Neuseeland
Region Auckland
City North Shore CityVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 130 km²
Einwohner 205.605 (2006)
Dichte 1582 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 NZ-AUK
Webauftritt www.aucklandcouncil.govt.nz (englisch)
am 1. November 2010 in den Auckland Council integriert
Sicht auf North Head im Stadtteil Devonport
Sicht auf North Head im Stadtteil Devonport

Koordinaten: 36° 48′ S, 174° 45′ O

North Shore City war bis zum 30. Oktober 2010 eine eigenständige Territorial Authority (Gebietskörperschaft) in der Region Auckland auf der Nordinsel von Neuseeland. Im Jahr 2006 galt North Shore City mit 205.605 Einwohnern als die viertgrößte des Landes.[1]

Zusammenlegung zum Auckland Council[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

North Shore City wurde am 1. November 2010 zusammen mit den Städte Auckland City, Manukau City und Waitakere City, den Distrikten Papakura District, Rodney District und einem Teil des Franklin Districts und der Verwaltungseinheit Auckland Region zum Auckland Council zusammengefasst.[2] Mit Auckland war früher zumeist der Großraum Auckland gemeint, zu dem neben Auckland City noch Manukau City, Waitakere City und North Shore City gehörten, seit 2010 verbindet man mit dem Namen Auckland den Auckland Council.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

North Shore City grenzte mit einer Fläche von 130 km² [3] im Norden an den früheren Rodney District und im Osten an den Rangitoto Channel, einer zum Hauraki Gulf gehörenden Wasserstraße. Die gesamte Süd- und Westgrenze bildete der Waitemata Harbour. Über diesen Naturhafen führen zwei Brücken, die Auckland Harbour Bridge, die eine Verbindung zur Innenstadt von der ehemaligen Auckland City herstellt, und die Upper Harbour Bridge, die das frühere North Shore City mit der ehemaligen Waitakere City verbindet.

Stadtteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

North Shore City, das wegen seiner nördlichen Lage oft als North Auckland bezeichnet wurde, galt als Wohnsitz der oberen Mittelschicht. Vor allem die Umgebung der Strände an der Ostküste war großteils den Villen der Oberschicht vorbehalten.

Die ehemalige North Shore City kann in zentrale und äußere Stadtteile unterscheiden werden:

  • Zentrum: Milford, Takapuna, Belmont, Devonport, Bayswater, Northcote, Birkenhead, Highbury, Hillcrest, Glenfield, Wairau Valley, Westlake und Forrest Hill.
  • Äußere Stadtteile: Birkdale, Beach Haven, North Harbour, Albany, Long Bay, Torbay, Waiake, Browns Bay, Rothesay Bay, Murrays Bay, Mairangi Bay, Campbells Bay und Castor Bay.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Homepage. Auckland Council, abgerufen am 6. Mai 2016 (HTML, englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. QuickStats About North Shore City. Statistics New Zealand, 2006, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).
  2. Local government arrangements in Auckland. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch).
  3. North Shore City Council. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, archiviert vom Original am 2. Juni 2010, abgerufen am 12. Juli 2016 (englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).