Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerichtsgebäude

Das Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt ist das Oberverwaltungsgericht (OVG) des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und bildet die Spitze der Verwaltungsgerichtsbarkeit dieses Bundeslandes.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das OVG Sachsen-Anhalt hat seinen Sitz in Magdeburg und ist im dortigen Justizzentrum Eike von Repgow angesiedelt. Gerichtsbezirk ist das gesamte Gebiet des Bundeslandes.

Instanzenzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das OVG ist dem Bundesverwaltungsgericht untergeordnet. Nachgeordnete Gerichte sind die Verwaltungsgerichte Halle und Magdeburg.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Spitze des Oberverwaltungsgerichts des Landes Sachsen-Anhalt steht dessen Präsident Michael Benndorf.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 7′ 36,9″ N, 11° 37′ 53,4″ O