Ochotsk-Platte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte der Ochotsk-Platte

Die Ochotsk-Platte ist eine kleine tektonische Platte, die im Norden an die Nordamerikanische Platte, im Osten an die Pazifische Platte, im Süden an die Philippinische Platte und im Westen an die Eurasische Platte grenzt. Im Westen würde sie auch an der Amurplatte liegen, deren Existenz noch nicht zweifelsfrei geklärt ist. Früher wurde angenommen, dass die Ochotsk-Platte Teil der Nordamerikanischen Platte ist, neueste Studien konnten dies aber widerlegen. Die Platte besitzt eine Fläche von 0,07482 Steradiant[1] und ist nach dem Städtchen Ochotsk in der russischen Region Chabarowsk benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David B. Cook, Kazuya Fujita, Cindy A. McMullen: Present-day plate interactions in northeast Asia: North America, Eurasian, and Okhotsk plates. In: Journal of Geodynamics. 6, 1986, ISSN 0264-3707, S. 33–51, doi:10.1016/0264-3707(86)90031-1.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Bird: An updated digital model of plate boundaries. In: Geochemistry Geophysics Geosystems. Bd. 4, Nr. 3, 2003, ISSN 1525-2027, doi:10.1029/2001GC000252, (PDF, 13 MB).