Ohe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ohe ist Name oder Namensbestandteil von Fließgewässern (alphabetisch und darin auch nach Mündungsgewässer sortiert):

  • Grafenauer Ohe – siehe unter → Ohe (Ilz)
  • Große Ohe – siehe unter → Ohe (Ilz)
  • Große Ohe (Gaißa) – siehe unter → Ohe (Gaißa)
  • Hengersberger Ohe – siehe unter → Ohe (Donau)
  • Kleine Ohe (Donau) – siehe unter → Ohe (Donau)
  • Kleine Ohe (Gaißa) – siehe unter → Ohe (Gaißa)
  • Kleine Ohe (Ilz) – siehe unter → Ohe (Ilz)
  • Mitternacher Ohe – siehe unter → Ohe (Ilz)
  • Ohe (Allna), linker Zufluss der Allna (zur Lahn) bei Hermershausen, Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Hessen
  • Ohe (Donau) – zwei linke Zuflüsse der Donau im Landkreis Deggendorf, Bayern; flussabwärts:
  • Ohe (Gaißa) – zwei Oberläufe der Gaißa aus dem Bayerischen Wald vor Aicha vorm Wald, Landkreis Passau, Bayern:
  • Ohe (Helme), rechter Zufluss der Helme bei Schiedungen, Hohenstein, Landkreis Nordhausen, Thüringen
  • Ohe (Ilz) – drei Fließgewässer und ein Hauptgewässer-Alternativname im Flusssystem der Ilz in Bayern; flussabwärts:
    • Mitternacher Ohe, rechter Zufluss der Großen Ohe (Ilz-Quellfluss) im Bayerischen Wald bei Eberhardsreuth, Markt Schönberg, Landkreis Freyung-Grafenau
    • Große Ohe, rechter Oberlauf der Ilz im Bayerischen Wald bei Eberhardsreuth, Markt Schönberg, Landkreis Freyung-Grafenau
    • Kleine Ohe (Ilz) oder Grafenauer Ohe, linker Oberlauf der Ilz im Bayerischen Wald bei Eberhardsreuth, Markt Schönberg, Landkreis Freyung-Grafenau
    • Schönberger Ohe, Alternativname der Ilz am Oberlauf nach Zusammenfluss von Großer und Kleiner Ohe unterhalb Eberhardsreuth, Markt Schönberg, Landkreis Freyung-Grafenau; die Ilz mündet im kreisfreien Passau, Niederbayern, in die Donau
    • Wolfsteiner Ohe, linker Zufluss der Ilz im Bayerischen Wald nach Fürsteneck, Landkreis Freyung-Grafenau, Bayern
  • Ohe (Sagter Ems), linker Quellbach der Sagter Ems bei Neuscharrel, Stadt Friesoythe, Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen
  • Ohe (Schwarzer Regen) – zwei linke Zuflüsse des Schwarzen Regens im Landkreis Regen, Bayern; flussabwärts:
  • Ohe (Schunter), linker Zufluss der Schunter in Braunschweig, Niedersachsen
  • Ohe (Wabe), rechter Zufluss der Wabe bei Veltheim (Ohe), Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen
  • Rinchnacher Ohe – siehe unter → Ohe (Schwarzer Regen)
  • Schlossauer Ohe – siehe unter → Ohe (Schwarzer Regen)
  • Schönberger Ohe – siehe unter → Ohe (Ilz)
  • Wolfsteiner Ohe – siehe unter → Ohe (Ilz)


Ohe ist der Name folgender Orte:

Ortsteile:

Ortslagen/Siedlungen:


Ohe ist der Familienname folgender Personen:


OHE steht als Abkürzung für:


Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.