Okahumpka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Okahumpka
Lake County Florida Incorporated and Unincorporated areas Okahumpka Highlighted.svg
Lage in County und Bundesstaat
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County: Lake County
Koordinaten: 28° 45′ N, 81° 54′ WKoordinaten: 28° 45′ N, 81° 54′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 267 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 445 Einwohner je km2
Fläche: 0,6 km2 (ca. 0 mi2)
davon 0,6 km2 (ca. 0 mi2) Land
Höhe: 26 m
Postleitzahl: 34762
Vorwahl: +1 352
FIPS: 12-51150
GNIS-ID: 0288068

Okahumpka ist ein census-designated place (CDP) im Lake County im US-Bundesstaat Florida mit 267 Einwohnern (Stand: 2010).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Okahumpka grenzt direkt an die Stadt Leesburg. Okahumpka liegt rund 20 km westlich von Tavares sowie etwa 50 km nordwestlich von Orlando.

Demographische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 267 Einwohner auf 27 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 445,0 Einw./km². 81,3 % der Bevölkerung bezeichneten sich als Weiße, 3,4 % als Afroamerikaner, 0,4 % als Indianer und 0,4 % als Asian Americans. 9,7 % gaben die Angehörigkeit zu einer anderen Ethnie und 4,9 % zu mehreren Ethnien an. 12,0 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 28,8 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 29,8 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 76,0 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,57 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,78 Personen.

21,3 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 27,7 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 30,3 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 20,5 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 41 Jahre. 49,8 % der Bevölkerung waren männlich und 50,2 % weiblich.

26,0 % der Bevölkerung lebten 2010 unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war Englisch die Muttersprache von 100 % der Bevölkerung.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. November 1999 wurde das Campbell House in das National Register of Historic Places eingetragen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 22. Dezember 2014.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 22. Dezember 2014.
  3. FLORIDA - Lake County. National Register of Historic Places, abgerufen am 30. Juli 2015.